Nach Rüffel des Kapitäns Sammer verzeiht Lahm: "Kein Problem!"

Zoff beim FC Bayern? Matthias Sammer reagiert erstmal gelassen auf Philipp Lahms Rüffel, sagt: "Alles gut, alles bestens."

 

München - Matthias Sammer musste am Münchner Flughafen erstmal lesen, was Philipp Lahm da so alles vom Stapel gelassen hatte. Dann sagte er zur AZ: "Alles gut, alles bestens. Das kann er machen. Damit habe ich kein Problem."

Um was es geht? In einem Artikel der "Zeit" nimmt Bayern-Kapitän Lahm Stellung zu emotionaler Auftritten, so wie ihn Sammer zuletzt nach dem Bundesliga-Heimspiel gegen Hannover 96 (2:0!) hingelegt hatte - und rüffelt damit den Sportvorstand, der ja eigentlich sein Vorgesetzter ist (wenn auch nicht direkt).

Wenn ein Vorstand wie Matthias Sammer das Gefühl habe, die Mannschaft kritisieren zu müssen, "dann soll der das doch bitte intern machen", sagte Lahm. Bei öffentlich geäußerter Kritik käme es auch auf Fingerspitzengefühl an, meinte der Bayern-Kapitän.

"Es dauert, bis man ein Gefühl dafür entwickelt, wann der richtige Zeitpunkt für diese Form gekommen ist und in welchem Ton man das macht. Im Moment der Kritik muss man die Emotionen zurückhalten können. Wenn der Chef zu emotional ist, dann verliert der irgendwann. Dann ist er nicht mehr so glaubwürdig."

 

6 Kommentare