Nach Rücktritt von Daniel Bierofka TSV 1860 München sucht Trainer: Keller, Oral - oder Magath?

Sind Trainerkandidaten beim TSV 1860 München: Jens Keller und Felix Magath. Foto: imago, dpa

Der TSV 1860 muss sich nach dem Rücktritt von Vereinsikone Daniel Bierofka auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Geschäftsführer Gorenzel geht auf Tauchstation, erste Favoriten werden gehandelt.

 

München - Wer wird neuer Trainer des TSV 1860? Wer tritt in die Fußstapfen von Daniel Bierofka, der sein Traineramt am Dienstag entnervt und zermürbt von den Machtkämpfen der Löwen-Bosse inklusive interner Nadelstiche gegen Bierofka niederlegte?

"Bitte haben sie Verständnis, dass mich die Suche nach sportlichen Lösungen derzeit vollkommen einnimmt", erklärte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel, der zuletzt ob einiger Differenzen mit Bierofka ebenfalls in die Schusslinie geraten war. 

Jens Keller Nachfolgekandidat für Bierofka

Nach AZ-Informationen gilt Jens Keller als Top-Kandidat. Auch die "Bild" und "dieblaue24" nennen Keller als Favorit, ebenso wie Thomas Oral. Dem 48-jährigen Keller sind die Sechzger nicht fremd: Der geborene Stuttgarter stand zwischen 1992 und 1996 bei den Löwen auf den Rasen, schaffte den Durchmarsch aus der Drittklassigkeit in die Bundesliga. Schließt sich nun der Kreis und Keller kehrt zurück?

Oral, wie Keller vereinslos, hat keine Vergangenheit bei 1860. Der 46-Jährige gilt wie Bierofka aber als Motivations-Trainer und griff bereits das ein oder andere Mal zu ungewöhnlichen Praktiken: 2015 hatte er die Mannschaft des FSV Frankfurt kurzerhand durch eine Autowaschanlage geschickt, um den Schmutz der Saison abzuwaschen.

Felix Magath war im Grünwalder Stadion

Sechzigs einstiger Kult-Trainer Karsten Wettberg hat dagegen kurzerhand einen ehemaligen Bayern-Trainer vorgeschlagen: Felix Magath, der (zufällig?) am Samstag im Heimspiel der Sechzger gegen Viktoria Köln (4:2) auf der Tribüne saß, sei "der Richtige" als neuer Löwen-Dompteur.

Ob Keller, Oral, Magath oder ein anderer Kandidat bald an der Grünwalder Straße wirken, bleibt abzuwarten: Vorerst wird am Samstag im Auswärtsspiel beim Halleschen FC (14 Uhr, im AZ-Liveticker) der bisherige Bierofka-Assistent Oliver Beer an der Seitenlinie stehen.

Danach will Gorenzel schnellstmöglich einen neuen Chefcoach präsentieren - der die undankbare Aufgabe hat, Nachfolger von Klub-Ikone Bierofka zu werden.

 

18 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading