Nach Nierenversagen Drei Gläser Wein und Dialyse: So geht es Tony Marshall

, aktualisiert am 20.07.2020 - 13:43 Uhr
Mager geworden: Tony Marshall hat über 40 Kilo verloren. Foto: dpa/Uli Deck

Die Krankheit hat Tony Marshall (82, "Schöne Maid") gezeichnet. Der beliebte Schlagersänger ist kaum wiederzuerkennen. 35 Kilo hat er abgenommen und auch sein berühmtes braunlockiges Toupet hat er abgelegt. Doch der Sänger will auch weiterhin auf der Bühne stehen. Wie geht es Tony Marshall?

 

Er ist eine singende Legende und das breite Grinsen noch immer sein Markenzeichen. Doch Tony Marshall hat sich optisch komplett gewandelt. 35 Kilo hat der 82-Jährige verloren. Statt rosigen Pausbäckchen ist sein Gesicht schmal geworden. 2016 wog Marshall 120 Kilo – mittlerweile sind es 85.

Bilder zeigen neues Aussehen von Tony Marshall

Schwere gesundheitliche Probleme haben Tony Marshall zum radikalen Schritt bewegt. Durch einen Schlaganfall, ein Nierenversagen und Diabetes ist er mittlerweile gezwungen, sich an einen strengen Diätplan zu halten. "Ich esse nur noch, was mir guttut. Keinen Zucker mehr, also auch keinen Kuchen und kein Eis. Statt Bratwurst und Rouladen gibt's viel Gemüse und Salate", sagte er im Mai zu "Bild". Zwei Kilo will der Sänger noch abnehmen: "Dann ist Schluss. Sonst bestehe ich bald nur noch aus Haut und Knochen."

Unterkriegen lässt sich der Schlager-Dino aber nicht. "Ich bin ein Stehaufmännchen", betonte er gegenüber der "Hamburger Morgenpost". Außerdem hat er einen Trick, wie er sich die langen Dialysetermine angenehmer gestaltet: "Jeden Montag, Mittwoch und Freitag erscheine ich Punkt sieben Uhr morgens zur Dialyse. Am Abend vorher gehe ich erst um drei Uhr morgens schlafen, nach drei Gläschen Rotwein." 

So kann er die vierstündige Behandlung einfach verschlafen: "Wenn es morgens losgeht, fallen dem Tony gleich die Augen zu und ich bekomme von alldem gar nichts mit. Dann wache ich ganz entspannt wieder auf. Meine Dialyse ist mein Jungbrunnen", erklärte er der "Bild". Am 10. August wird bei ihm außerdem ein Shunt gesetzt, eine Art künstlicher "Kurzschluss", bei dem am Unterarm eine Arterie mit einer Vene verbunden wird. So kann mehr Blut schneller durch das Dialysegerät laufen. "Danach kann ich wieder schwimmen gehen und normal duschen", erklärt Marshall.

Tony Marshall steht wieder auf der Bühne stehen

Trotz seines hohen Alters und seiner gesundheitlichen Probleme zieht es Tony Marshall immer noch auf die Bühne. Gemeinsam mit seinen Söhnen Marc und Pascal gab er Ende Juni ein Konzert in einem Autokino.

"Ich hab immer gesagt, ich will mich auf der Bühne verabschieden. Das ist wichtig. Nicht krank im Bett oder zu Hause", erzählt er im Gespräch mit dem SWR. Und der 82-Jährige schmiedet sogar schon Pläne für 2021. Dann will er mit seinen beiden Söhnen auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim auftreten. "Wir hoffen, dass er bis dahin noch bei Stimme ist, weil alles andere ist egal", sagt Marc Marshall über das Vorhaben seines Vaters.

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading