Nach Martinez-Schock FC Bayern München plant Ersatz für Javi Martinez

Holt der FC Bayern einen Ersatz für Javi Martinez? Bayerns technischer Direktor Michael Reschke bestätigt gegenüber Sport 1, dass die Münchner nach der Verletzung des Defensiv-Spezialist nochmal  auf dem Transfermarkt tätig werden.

 

München - Wird der FC Bayern noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv? Die große Frage nach der Verletzung von Javi Martinez beim Supercup ist Beantwortet! "Das liegt ja auf der Hand, dass wir da noch etwas tun müssen", erklärte Michael Reschke, neuer Technischer Direktor des FC Bayern, im Gespräch mit SPORT1.

Das könnte Sie auch interessieren: Liveticker - Pep Guardiola vor dem Pokalspiel

Der spanische Nationalspiele rzog sich im Supercup-Finale gegen Borussia Dortmund (0:2) einen Kreuzbandriss zu und wird mehrere Monate fehlen. Für den Technischen Direktor war die Verletzung in der 30. Minute des Supercups, der erste "bittere Moment, seit ich bei Bayern München bin".  Noch im Stadion vermuteten die Verantwortlichen laut Reschke das schlimmste: "Auf der Tribüne war uns sofort klar, dass da etwas passiert ist. Das ist nicht nur mitfühlen, das ist mehr. Das hat mich total betroffen gemacht. Javier ist ein super Typ. Das ist wirklich bitter, was da passiert ist."

Reschke, der zuvor 35 Jahre lang für Bayer Leverkusen gearbeitet hat. ist seit dem 1. Juli beim FCB im Amt.

 

2 Kommentare