Tragischer Unfall auf dem Heimweg München: Von S-Bahn mitgerissen - Wiesn-Besucher (22) stirbt!

, aktualisiert am 29.09.2019 - 10:00 Uhr
Warum der Wiesn-Besucher gegen die fahrende S-Bahn getreten hat, ist noch unklar. (Archivbild) Foto: imago/Sven Simon

Am späten Freitagabend ist ein 22-jähriger Wiesn-Besucher am S-Bahnhof in Laim auf tragische Weise ums Leben gekommen.

 

München - Tragischer Unfall am S-Bahnhof Laim: Am Freitagabend hat ein 22-jähriger Franzose, der zuvor mit einer Gruppe das Oktoberfest besuchte, gegen eine abfahrende S-Bahn getreten. Dabei wurde der Mann offenbar von dem Zug erfasst, zwischen Waggon und Bahnsteig gezogen und 30 Meter mitgeschleift, berichtet die Bundespolizei am Samstag.

Wiesn-Besucher kommt ums Leben

Bei dem Unglück zog sich der 22-Jährige derart schwere Verletzungen zu, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb. Warum der junge Franzose gegen die abfahrende S-Bahn getreten hat, ist nicht bekannt.

Durch den Notarzteinsatz und den entsprechenden Gleissperrungen kam es auf der S-Bahn-Stammstrecke zu zahlreichen Zugausfällen und Verspätungen. Tausende Wiesnbesucher, die an der Hackerbrücke die S-Bahn nutzen wollten, mussten auf den Hauptbahnhof ausweichen.

Ähnlicher Vorfall am Isartor

Nur wenige Stunden später, am Samstagmorgen, ist es am Isartor zu einem ähnlichen Vorfall gekommen: Ein offenbar betrunkener 23-Jähriger stürzte am dortigen S-Bahnhof ins Gleisbett. Dass er nicht von der einfahrenden S-Bahn überrollt wurde, hat er wohl nur dem couragierten Einsatz zweier unbekannter Frauen zu verdanken

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading