Nach After-Wiesn-Party Polizist auf dem Heimweg von Passanten niedergeschlagen

In München wurde ein Polizist nach einem privaten Disco-Besuch niedergeschlagen. Foto: dpa

Am Sonntag, 04.10.2015, um 06.30 Uhr, begab sich ein 24-jähriger Münchner Polizeibeamter vom Oktoberfest zu einer Diskothek in die Münchner Innenstadt. Der 24-Jährige war privat unterwegs.

 

München - Beim Verlassen der Diskothek bemerkte er einen einen 22-jährigen Münchner, der gegen eine Hauswand urinierte. Obwohl der 24-Jährige ihn zunächst nicht weiter beachtete, wurde er von dem Mann angepöbelt.

Es kam zu einem Gerangel, bei dem beide Beteiligten zu Boden fielen. Der 22-Jährige schlug dabei mehrfach mit seinen Fäusten auf den Polizeibeamten ein. Zwischenzeitlich kam ein ein 23-jähriger Münchner hinzu und trat mehrfach mit voller Wucht gegen den bereits am Boden liegenden Polizeibeamten.

Schließlich schritten mehrere Passanten ein und zogen die beiden Männer von ihrem Opfer weg. Anschließend konnte einer der beiden flüchten, der zweite wurde durch Ermittlungen der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) ausfindig gemacht und konnte im
Anschluss festgenommen werden.

Der 24-Jährige kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die beiden Beschuldigten wurden nach den üblichen polizeilichen Maßnahmen entlassen.

 

6 Kommentare