Nach 1:6 bei den Bayern VfB-Spieler entschuldigen sich auf Facebook

Die Stuttgarter Christian Gentner, Sven Ulreich und Cacau melden sich auf Facebook zur Pleite in München zu Wort. Vedad Ibisevic hält sich bedeckt.

 

Stuttgart - "Das war eine richtige Klatsche, nach der wir sicher nicht einfach so zur Tagesordnung übergehen sollten" - mit diesem Satz startet VfB-Spieler Christian Gentner seinen Facebook-Eintrag am Sonntagabend um 22.28 Uhr. Knapp drei Stunden nach dem Abpfiff der Partie beim FC Bayern München, die für den VfB Stuttgart desaströs mit 1:6 geendet hatte.

Dies ist ein Artikel unseres Kooperationspartners Stuttgarter Nachrichten. Den Original-Beitrag finden Sie hier. Mehr Sport-Meldungen finden Sie dort unter stuttgarter-nachrichten.de/news/sport

"Jeder sollte sich hinterfragen, ob wir uns 100% gewehrt und nach dem Rückstand nicht zu leichtfertig ein zuvor eigentlich gutes Spiel völlig aus der Hand gegeben haben", schreibt der Mittelfeldmann weiter an seine 5830 Facebook-Fans (Stand: 4. September, 12 Uhr).

Mit der Partie beim deutschen Rekordmeister hat sich der VfB blamiert. Nach einem erstaunlich mutigen Beginn ist das Team von Coach Bruno Labbadia eingebrochen und hat sich von den Bayern, die nach rund einer Stunde das Angreifen aufgaben, locker ausspielen lassen.

Im sozialen Netzwerk Facebook ist Christian Gentner nicht der einzige VfB-Spieler, der sich zu dem schwachen Auftritt bekennt - klicken Sie sich durch.

 

0 Kommentare