MVG warnt und hat Tipps Fußballspiele während der Wiesn: Hier droht U-Bahn-Chaos

"Fahren Sie nicht mit der U4 oder der U5! Die Bahnhöfe Theresienwiese und Odeonsplatz sowie zeitweise Hauptbahnhof sind ohnehin hoch belastet", rät die MVG zu den Stoßzeiten rund um die Fußballspiele während des Oktoberfests. Foto: Felix Hörhager/dpa-Archivbild

Oktoberfest-Trubel und volle Fußballstadien bei Spielen des FC Bayern und des TSV 1860. Das ist die Mischung, aus dem zusätzliches U-Bahn-Chaos gemacht ist. Die MVG warnt und hat Tipps parat.

 

München - Zur Wiesn-Zeit geht es ja ohnehin schon ziemlich zu in der Stadt - gerade im Öffentlichen Nahverkehr: Jetzt warnt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) vor zusätzlichen Engpässen.

Klar ist: Bei drohender Überlastung müssen die betroffenen Bahnhöfe zeitweise gesperrt werden. Für diesen Fall bittet die MVG schon jetzt um Verständnis. Und darum, dem Chaos so gut wie möglich entgegenzusteuern.

Fußballspiele während der Wiesn: U-Bahn-Chaos zu erwarten

Hintergrund des eindringlichen Appells: Während des Oktoberfests stehen Fußballspiele des FC Bayern in der Bundesliga und des TSV 1860 in der Dritten Liga auf dem Terminplan. "Der Andrang von und zu den Stadien parallel zum Oktoberfest-Verkehr kann zu weiteren Verspätungen und Beeinträchtigungen im Betriebsablauf insbesondere bei der U-Bahn führen", teilt die MVG am Mittwoch mit.

FC Bayern und TSV 1860: Drei Spieltermine während der Wiesn

Genau genommen geht esum drei größere Fußball-Events. Während der Wiesn sind in der Allianz Arena zwei Bayern-Spiele angesetzt: Am Samstag, 21. September (Anstoß 15.30 Uhr) geht es gegen den 1. FC Köln, am Samstag, 5. Oktrober (15.30 Uhr) ist die TSG 1899 Hoffenheim zu Gast.

Der TSV 1860 spielt am zweiten Wiesn-Samstag (28. September, 14 Uhr) im Grünwalder Stadion gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Fußballspiele während der Wiesn: Das rät die MVG

"Wie in den vergangenen Jahren werden sich viele Fans vor den Fußballspielen auf der Wiesn tummeln - und den Abend dort auch ausklingen lassen", heißt es in der Mitteilung. Um die zu erwartenden zusätzlichen Belastungen im U-Bahnnetz zu reduzieren, hat die MVG folgende Ratschläge.

  • Bitte möglichst frühzeitig Richtung Stadion aufbrechen. Das hilft, um den ganz großen Andrang zu entzerren. So kommen alle schneller ans Ziel!
  • Bitte die U6 nutzen! Diese verbindet die Theresienwiese (U-Bahnhöfe Goetheplatz und Poccistraße) ohne Umsteigen direkt mit der Allianz Arena (U-Bahnhof Fröttmaning).
  • Fahren Sie nicht mit der U4 oder der U5! Die Bahnhöfe Theresienwiese und Odeonsplatz sowie zeitweise Hauptbahnhof sind ohnehin hoch belastet.
  • Bei Spielen des FC Bayern gibt es wieder den kostenlose Busservice ab S-Bahnhof Donnersbergerbrücke. Start ist jeweils etwa zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff. Die Busse sind genauso schnell wie die U6. Einzelheiten dazu finden Fahrgäste am jeweiligen Spieltag im MVG-Infoticker unter anderem im Internet unter www.mvg.de.

Lesen Sie hier: Oktoberfest 2019 - Das bringt die Wiesn heuer

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading