"Müssen langsam die Kurve kriegen" FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge nach Zittersieg in Piräus kritisch

, aktualisiert am 23.10.2019 - 08:01 Uhr
Vorstandsboss des FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge Foto: Sammy Minkoff/Augenklick

Der FC Bayern gewinnt in Piräus und feiert den dritten Sieg im dritten Spiel, weiß dabei aber erneut nicht wirklich zu überzeugen. Auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge verliert langsam die Geduld und schlägt Alarm.

 

Piräus - Karl-Heinz Rummenigge hat nach dem Sieg des FC Bayern München in der Champions League bei Olympiakos Piräus bessere Auftritte in den kommenden Spielen angemahnt. "Ich glaube nicht, dass die Leistung, die wir heute Abend gebracht haben, uns in diesem Jahr große Erfolge bescheren wird, wenn wir nicht die Kurve langsam kriegen", sagte der Vorstandschef des Rekordmeisters in der Nacht zum Mittwoch.

Auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic fand nach der durchwachsenen Leistung äußerst deutliche Worte. "Wir waren nicht da", klagte er bei "Sky" über den schwachen Auftritt im Hexenkessel Karaiskakis-Stadion: "Man wird verrückt, wenn man so ein Spiel anschaut. Wir haben keine Kontrolle, keine Aggressivität in den Zweikämpfen. Es muss alles besser werden!" Im Spiel nach vorne habe die Mannschaft abermals zu hektisch agiert: "Wir kommen einfach nicht zu unserem Spiel."

Rummenigge weist auf Defensivschwäche hin

Nach dem 1:2 gegen 1899 Hoffenheim und einem 2:2 beim FC Augsburg hatten die Münchner auch in der Königsklasse beim 3:2 gegen Piräus zittern müssen. "Wir sind hier in Griechenland, und da ist der Marathonlauf erfunden worden. Heute Abend war das so ein bisschen wie Marathonlauf mit Hürden, den wir auf dem Platz erlebt haben", sagte Rummenigge und wies vor allem auf die aktuelle Defensivschwäche hin. "Wir spielen ein bisschen zu sorglos. Das wird irgendwann zu Problemen führen."

Ähnlich kritisch äußerte sich Manuel Neuer nach der Partie.  "Das Problem ist, wir müssen immer drei Tore schießen, um zu gewinnen. Es ist natürlich ärgerlich, dass wir schon wieder zwei Tore kassiert haben", sagte der Bayern-Keeper am "Sky"-Mikrofon. In den letzten vier Spielen kassierten die Bayern stets zwei Gegentore.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading