Münchens OB Ude ist Bayerns beliebtester Politiker

Laut Umfrage ist Münchens Oberbürgermeister Christian Ude Bayerns beliebtester Politiker. CSU-Chef Horst Seehofer liegt bei den Sympathiewerten nur auf Rang drei, erfreut sich dafür aber einer größeren Popularität.

 

München - Knapp zwei Jahre vor der Landtagswahl ist der designierte SPD-Spitzenkandidat Christian Ude laut einer Umfrage der mit Abstand beliebteste Politiker in Bayern. In einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Instituts für Marktforschung mifm München befanden 75 Prozent der Befragten, die Ude kannten, den Münchner Oberbürgermeister für sympathisch.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) kam lediglich auf einen Wert von 54 Prozent. Damit liegt er in der Rangliste der beliebtesten Politiker sogar nur auf Rang drei hinter dem zweitplatzierten Hubert Aiwanger. Der Chef der Freien Wähler kam der Umfrage zufolge auf einen Beliebtheitswert von 59 Prozent.

Allerdings lag Seehofer bei der Bekanntheit mit einem Wert von 90 Prozent vor Ude, der nur auf 81 Prozent kam. Das größte Popularitätsdefizit hat der SPD-Kandidat nach mifm-Erkenntnissen in der Region Mittelfranken. Hier kannten ihn nur 65 Prozent der Befragten. In Oberbayern hingegen wissen 90 Prozent der Wähler, wer Christian Ude ist.

Auf die Frage, ob sie Ude die Rolle des bayerischen Landesvaters zutrauen, antworteten 57 Prozent der Befragten mit Ja. 30 Prozent sagten Nein und 13 Prozent machten laut mifm keine Angaben. Für die Erhebung befragte das mifm nach eigenen Angaben 1.045 Menschen in Bayern.

 

11 Kommentare