"München Mord" in Giesing TSV 1860: ZDF-Krimi spielt in der Löwen-Fanszene

Ludwig Schaller (Alexander Held), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen, v.l.) im Grünwalder Stadion. Foto: ZDF/Jürgen Olczyk

Aktuell dreht das ZDF in Giesing die elfte Folge der Krimi-Reihe "München Mord" - die Handlung spielt dieses Mal in der Fanszene des TSV 1860. Wann der Film ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

 

München - Der TSV 1860 steht im Zentrum der elften Folge "München Mord"! Wie der Fernsehsender mitteilt, finden aktuell die Dreharbeiten für zwei neue Filme der ZDF-Krimi-Reihe statt - einer davon spielt in der Fanszene der Löwen.

TSV 1860: Löwen-Fan wird beim "München Mord" ertränkt

In der Folge besuchen die Kommissare Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) ein Löwen-Spiel im Grünwalder Stadion. Sechzig verliert, die Stimmung kocht. Als Neuhauser das Stadion verlässt, wird er Zeuge, wie in einem Hausflur eine Leiche entdeckt wird: Der Mann trägt ein Vereinstrikot und wurde offenbar ertränkt. Um den Fall zu lösen, müssen die Kommissare und ihr Teamchef Ludwig Schaller (Alexander Held) zunächst das Vertrauen der Alteingesessen im Stadtteil gewinnen, denn die Giesinger halten fest zusammen.

Die elfte Folge mit dem Arbeitstitel "Ausnahmezustand" wird an vielen den Löwen-Fans bekannten Örtlichkeiten wie dem Grünspitz, dem Café Schaumamoi oder der eigens umgestalteten Metzgerei Moll gedreht. Um für eine authentische Atmosphäre zu sorgen, wurden mehrere Dutzend Löwen-Fans als Komparsen engagiert. Die Dreharbeiten gehen voraussichtlich noch bis Mitte Dezember. Wann der Film ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading