Motorradfahrer umgefahren Obermenzing: So kam es zum Unfall auf der Verdistraße

Am Dienstagmorgen kommt es in Obermenzing zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer ist mit einem Lkw kollidiert (Symbolbild). Foto: Stefan Puchner/dpa

In Obermenzing fährt ein Lkw einen Motorradfahrer beim Abbiegen um. Jetzt hat die Polizei Details zum Unfallhergang veröffentlicht. Auch gegen den Motorradfahrer wird ermittelt.

 

Obermenzing - Am Dienstagmorgen ist es auf der Verdistraße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Lkw war mit einem Motorrad kollidiert. Nun hat die Münchner Polizei Details zum Unfallhergang veröffentlicht.

Der 25-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landreis Unterallgäu war in östlicher Richtung auf der Verdistraße unterwegs und trotz eines Abbiegeverbots links in die Wöhlerstraße eingebogen. Dabei kollidierte der 25-Jährige mit dem Motorradfahrer.

Kein Führerschein: Polizei ermittelt auch gegen den Motorradfahrer

Der 38-jährige Biker aus dem Landkreis München konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Mercedes-Lkw zusammen. Er stürzte zu Boden und verletzte sich dabei. Der 38-Jährige musste im Krankenhaus behandelt werden.

Nach dem Unfall sperrte die Polizei den Bereich auf der Verdistraße für rund 45 Minuten komplett ab. So kam es zu Verkehrsbehinderungen. Gegen den 25-Jährigen Lkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt. Aber auch gegen den umgefahren Motorradfahrer hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Der Grund: Der 38-Jährige war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading