"Montage of Heck" am 4. Mai im TV Kurt Cobain: Erster Trailer des Biopics

Kurt Cobain - als Graffiti in Malaysia Foto: ddp images

Im Mai soll er im Fernsehen laufen, jetzt taucht der erste Trailer von "Monatage of Heck" auf: Das Video verspricht unter anderem Eindrücke in Kurt Cobains Kindheit und Jugend.

 

Der erste Trailer der Kurt-Cobain-Dokumentation "Montage of Heck" ist im Internet aufgetaucht. Am Mittwoch machte der zweieinhalb minütige Clip im Netz die Runde. Der Trailer gibt erste Einblicke in das Biopic des verstorbenen Nirvana-Frontmanns (1967-1994). Zu Beginn wartet der Clip mit privaten Video-Aufnahemen aus der Kindheit und Jugend des Musikers auf. "Ich bin Kurt Cobain", sagt ein kleiner blonder Junge. "Ich war unterentwickelt, unreif, ein kleiner Kerl, der nie flach gelegt wurde...oh, armer Junge", sagt daraufhin ein großer Kurt Cobain.

Die HBO-Produktion von Regisseur Brett Morgan ("Chicago 10") switcht zwischen alten Videoaufnahmen aus Jugend, Ausschnitten von Auftritten der Band und Zeichentrick-Szenen. Außerdem kommen Verwandte und Wegbegleiter des Musikers zu Wort. Für Nirvana-Fans verspricht der Trailer vor allem eins: gute Musik. "Montage of Heck" feierte im Januar auf dem Sundance Film Festival Premiere, im Februar wurde er auch auf der Berlinale in Deutschland gezeigt. Am 4. Mai wird der Streifen auf dem Sender HBO laufen. Zuvor soll er auch in ausgewählten Kinos gezeigt werden.

"Monatge of Heck" ist die erste - von der Familie - voll autorisierte Dokumentation über den Sänger der legendären Grunge-Band Nirvana ("Come As You Are"). Seine gemeinsame Tochter mit Courtney Love, Frances Bean Cobain (22), war als eine der ausführenden Produzenten an der Dokumentation beteiligt. Kurt Cobain hatte sich am 5. April 1994 im Alter von 27 Jahren das Leben genommen.

 

1 Kommentar