Moderatorin spielt in den "Garmisch-Cops" Annemarie Carpendale: "Ich mache tagtäglich ein Poker-Face"

Annemarie-Fans aufgepasst: Am Freitag moderiert die charmante Schönheit nicht nur ihre tägliche Sendung, sie ist auch in der ZDF-Vorabendkrimiserie "Garmisch-Cops" als fiese Poker-Spielerin zu sehen. Im Interview verrät Frau Carpendale unter anderem, wann sie im wahren Leben ein Poker-Face aufsetzt.

 

Berlin - Sie gehört zu den ganz besonderen Damen im Showbiz und das nicht nur, weil sie so vielseitig begabt ist: Moderation, Gesang, Schauspielerei. Annemarie Warnkr... , pardon, Carpendale (36) hat immer ein freundliches Wort übrig für Fans, Fotografen, Journalisten - und sicher auch für ihren Mann, Schauspieler Wayne Carpendale (36, "Lebe dein Leben"). Dass die beiden seit November 2007 ein eingeschworenes Team sind, zeigen sie nicht nur bei gemeinsamen öffentlichen Auftritten, wie zuletzt am Valentinstag in der Sendung "Volle Kanne" (ZDF).

Als pokerndes Gauner-Duo Marie Reuter und Jonas Wolf zeigen die Carpendales am Freitag in den "Garmisch-Cops" (19.25 Uhr, ZDF) auch, was sie als Schauspieler so drauf haben. Was Annemarie Carpendale vom Pokern hält und ob sie sich schon an ihren neuen Nachnamen gewöhnt hat, hat die gebürtige Hannoveranerin der Nachrichtenagentur spot on news erklärt. Verraten hat die attraktive Dame mit den bald 700.000 Facebook-Fans aber auch drei relativ einfache Beauty-Tipps.

In welcher Situation haben Sie schon mal ein Poker-Face im übertragenen Sinn gebraucht?

Annemarie Carpendale: Das brauche ich eigentlich tagtäglich, mein Moderations-Kollege bei "taff" (ProSieben) ist relativ 'unberechenbar' und da die Sendung live ist, rutscht da schon öfter mal was raus, was man nur mit absoluter Gesichts-Kontrolle übersteht (lacht).

Macht Ihnen Pokern auch im wahren Leben Spaß?

Carpendale: Das ist bei uns ganz klassisch verteilt: Bei uns im Freundeskreis pokern nur die Männer, dafür regelmäßig und mit sehr viel Leidenschaft. Wir Mädels ratschen da lieber, oder machen "Germany's next Topmodel"-Abende.

Lesen Sie auch: Wayne und Annemarie Carpendale als Zockerpärchen

Was gefällt Ihnen besonders gut an der Schauspielerei, was am Moderationsjob?

Carpendale: Genau das, was die beiden Berufe unterscheidet. Ich finde es interessant, für die Schauspielerei in ganz andere Rollen zu schlüpfen, die oft ganz weit weg von einem selber sind wie zum Beispiel als Gaunerin in den "Garmisch-Cops". Und genauso schön finde ich beim Moderieren, dass ich da fast komplett ich selber sein kann, meine Texte selber schreibe und somit komplett meine eigenen Worte wähle.

Haben Sie sich schon an Ihren neuen Nachnamen gewöhnt?

Carpendale: Ich höre schon darauf, aber wenn ich mich selbst vorstellen muss, dann rutscht mir schon öfter noch ein Annemarie W...Carpendale raus.

Egal, ob auf dem roten Teppich beim Filmball, als Moderatorin im Studio oder als Schauspielerin, Sie machen immer eine tolle Figur. Was sind Ihre drei wichtigsten Beauty-Tipps?

Carpendale: Den Schlaf, den man unter der Woche nicht kriegt, unbedingt am Wochenende nachholen - da dürfen es bei mir dann auch mal zehn Stunden am Stück sein. Nach dem Duschen immer schön brav von oben bis unten mit Körperlotion eincremen - das hat schon Mama immer gemacht. Außerdem versuche ich, mir eigentlich jeden Tag eine Runde frischgepressten Apfel-Karotte-Orange-Ingwer-Saft zu gönnen - das beruhigt zumindest das Gewissen, so dass man das Gefühl hat, man könnte den Rest des Tages essen, was man will (lacht).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading