Moderatorin besucht Premieren-Show Hamburger "Rocky"-Musical in New York: Sylvie Meis war dabei!

Moderatorin Sylvie Meis an der Seite eines "Rocky"-Doubles vor dem "Winter Garden Theatre" am New Yorker Broadway Foto: Stage Entertainment Veranstaltungsgesellschaft mbH

Wo sich die Promis tummeln, ist Sylvie Meis nicht weit: Am Donnerstag war die Moderatorin sogar bei der Broadway-Premiere des Hamburger Musical-Erfolgs "Rocky" in New York - und zeigte sich stolz auf den Exportschlager aus ihrer Wahlheimat.

Hamburg - Hamburg goes New York: Das Musical "Rocky", das seit 2012 in der Hansestadt große Erfolge feiert, wird seit Donnerstag auch am Broadway aufgeführt. Die Premiere der Film-Adaption lockte zahlreiche Prominente auf den roten Teppich: Neben "Rocky"-Darsteller Sylvester Stallone (67) gaben sich Größen wie US-Regisseur James Cameron (59), Hollywood-Star Whoopi Goldberg (58) und Modeschöpfer Ralph Lauren (74) die Ehre. Und mitten im Star-Rummel: Moderatorin und Wahl-Hamburgerin Sylvie Meis (35).

"Dass ein Musical-Erfolg wie 'Rocky' aus Hamburg kommt zeigt, wieviel kreatives Potenzial in dieser Stadt steckt", sagte Meis dem Veranstalter Stage Entertainment. Aber noch eine andere Sache sorgte bei der Niederländerin für Wohlfühl-Laune in der Millionenmetropole New York: "Ich genieße die Anonymität hier. Ich kann Grimassen ziehen, Faxen machen - und keinen Paparazzo interessiert es!", freute sich die Ex-Frau von Fußball-Profi Rafael van der Vaart (31) im Gespräch mit der Zeitung "Bild".

In Hamburg wird das Musical zur Liebesgeschichte von Boxer Rocky Balboa und seiner Freundin Adrian Pennino noch immer achtmal pro Woche gespielt: "Ohne Hamburg würde es Rocky am Broadway nicht geben", stellte denn auch Schauspiel-Legende Stallone im Gespräch mit dem Veranstalter unumwunden fest.

 

0 Kommentare