Mitten im Schlaf Maxvorstadt: Obdachloser verprügelt und ausgeraubt

Der Obdachlose wurde verprügelt und ausgeraubt. Foto: dpa

Ein Obdachloser ist von einem unbekannten Trinkkumpanen verprügelt und ausgeraubt worden. Beide hatten sich den Schlafplatz geteilt.

 

Maxvorstadt - Ein 28-jähriger Obdachloser ist Dienstagnacht von einem Unbekannten verprügelt und ausgeraubt worden. Der Attacke ging ein gemeinsames Zechgelage voraus. Das Opfer erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen.

Am Dienstag lernte der 28-Jährige am Münchner Hauptbanhof den Unbekannten kennen. Beide gingen in einem Restaurant in der Einkaufspassage etwas essen, anschließend tranken sie zusammen größere Mengen Alkohol. Der 28-Jährige bot seinem Begleiter an, seinen Schlafplatz in einer Parkanlage mit zu nutzen.

In der Nacht dann kam es zur Attacke. Der Obdachlose wurde in der Nacht (zwischen 20 und 9 Uhr) von Schlägen aus dem Schlaf gerissen. Der Unbekannte prügelte auf ihn ein, außerdem stahl er die in der Kleidung befindlichen Wertsachen des 28-Jährigen. Dann flüchtete er. Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat.

Obdachloser verprügelt: Täterbeschreibung und Zeugenaufruf

Täterbeschreibung: Männlich, schlanke Figur, dunkel bekleidet, dunkler Typ, vermutlich obdachlos

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading