Mitarbeiterin verhindert Tat Mann will Brasilianerin auf Damen-Toilette vergewaltigen

Die Tat ereignete sich auf der Damen-Toilette eines Festzelts. (Archivbild) Foto: imago/Michael Westermann

Widerlicher Vorfall auf der Wiesn: Ein Mann hat am Montagabend versucht, eine vollkommen wehrlose Frau auf der Damen-Toilette zu vergewaltigen. Eine aufmerksame Festzelt-Mitarbeiterin konnte glücklicherweise Schlimmeres verhinden.

München - Eine 48-jährige Mitarbeiterin eines Festzelts hat am Montagabend eine Vergewaltigung verhindert.

Um kurz vor 22 Uhr fand die Frau eine 32 Jahre alte Brasilianerin in einer Kabine auf der Damen-Toilette. Die Touristin war vollkommen betrunken, saß mit offener Tür in der Kabine und konnte nicht mehr von alleine aufstehen. Die Mitarbeiterin holte beim Sicherheitsdienst Hilfe.

Mann steht mit heruntergelassener Hose in Toilette

Als sie nach kurzer Zeit wieder zurückkam, war die Toilettentür plötzlich verschlossen. Die 48-Jährige schöpfte Verdacht und sperrte die Tür mit einem Vierkantschlüssel auf. Sie sah einen 26-jährigen Mann, der mit heruntergelassener Hose vor der Brasilianerin stand.

Der Sicherheitsdienst konnte den Iraker zunächst festhalten und kurze Zeit später der Polizei übergeben. Die 32-Jährige war dermaßen betrunken, dass sie von der versuchten Vergewaltigung überhaupt nichts bekommen hat. Ein Freund kümmerte sich schließlich um die Frau. 

Der 26-Jährige wurde festgenommen und der Haftanstalt überstellt.

Tägliches Wiesn-Blaulicht 

Alle Polizeimeldungen vom Oktoberfest finden Sie täglich in unserem Wiesn-Blaulicht. 

Alle Aktuelle zur Wiesn sammeln wir außerdem stets in unserem Oktoberfest-News-Blog

  • Bewertung
    54