Mit Zigarette eingeschlafen 60-jähriger Münchner stirbt bei Wohnungsbrand in Laim

Die Feuerwehr brach die Wohnungstür auf. Foto: Stephan Jansen/dpa

Die Feuerwehr findet bei einem Wohnungsbrand in der Landsberger Straße einen Toten. Das Kommissariat vermutet, dass der 60-Jährige mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen ist. 

 

Laim - Am Sonntag ist ein Mann in Laim bei einem Wohnungsbrand verstorben. Dabei handelt es sich vermutlich um den 60-Jährigen Bewohner. Das teilte die Feuerwehr am Montagmorgen mit. Derzeit geht das Kommissariat davon aus, dass der Mann mit einer Zigarette im Bett eingeschlafen ist. Man fand den 60-Jährigen tot am Boden liegend und mit starken Verbrennungen vor.

Rund 20.000 Euro Schaden

Der durch den Brand verursachte Sachschaden in der Wohnung an der Landsberger Straße wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Eine Hausbewohnerin hatte am Sonntag gegen 22.45 Uhr die Feuerwehr verständigt, als sie entdeckte, dass aus dem Obergeschoss des Wohnhauses Rauch aufstieg. Die 34-Jährige kam mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading