Mit voller Mannstärke nach Haching TSV 1860: Löwen-Fans sorgen für erstes Heimspiel im Sportpark

Der TSV 1860 reist mit 5.000 Fans zum Derby bei der SpVgg Unterhaching. Foto: sampics/Augenklick

Am Sonntag steht für den TSV 1860 das zweite Derby innerhalb einer Woche an. Die Partie bei der SpVgg Unterhaching ist nicht nur aufgrund der lokalen Rivalität brisant, könnte der Sportpark doch zur temporären Löwen-Heimat werden.

 

München - Löwen-Invasion in Unterhaching! Zum Derby beim Lokalrivalen aus der Vorstadt reist der TSV 1860 mit voller Mannstärke an. Wie die Spielvereinigung gegenüber der AZ erklärte, haben die Löwen insgesamt 5.000 Karten für die Partie am kommenden Sonntag (14 Uhr/Magenta Sport und im AZ-Liveticker) geordert. Da wie in den vergangenen Aufeinandertreffen beider Klubs davon auszugehen ist, dass sich auch auf den neutralen Plätzen zahlreiche Sechzger-Fans verteilen werden, kommt für die Löwen einmal mehr Heimspiel-Flair im Hachinger Sportpark auf.

TSV 1860: Sportpark Unterhaching könnte zur Löwen-Heimat werden

Und die Wahrscheinlichkeit ist nicht so gering, dass dies noch öfter der Fall wird, schließlich könnte die Arena der Spielvereinigung den Sechzgern in nicht allzu ferner Zukunft als temporäre Heimstätte dienen. Wie Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) Ende September ausplauderte, gab es diesbezüglich bereits Gespräche zwischen beiden Vereinen. Zur Debatte steht ein Umzug, um die geschätzten zwei Jahre während des anvisierten Umbaus des Grünwalder Stadions zu überbrücken.

Die Kapazitätserweiterung auf 18.060 Zuschauer inklusive Herstellung der Zweitligatauglichkeit, Errichtung von Logen und einem Businessbereich werde "ein bis zwei Jahre dauern, eher zwei", meinte Reiter weiter. "Wir tun dem Manni Schwabl ja einen Gefallen – damit er auch mal das Stadion voll hat bei Heimspielen", scherzte Löwen-Präsident Robert Reisinger damals.

Ob es wirklich so kommt? Unter den Löwen-Fans ist der Plan eines temporären Umzuges umstritten. In einer AZ-Umfrage gaben knapp 62 Prozent der 1.278 Teilnehmer an, wenig von der Idee zu halten. Immerhin: Das Derby am Sonntag wird mit knapp über 15.000 Zuschauern ausverkauft sein.

 

19 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading