Mit 170 km/h durch die Stadt München: Rasender Dealer nach wilder Verfolgungsjagd gefasst

Dem Motorradfahrer gelang es, die Polizisten abzuhängen. Doch seine Freude darüber währte nicht lange. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa

Ein Motorradfahrer hat sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann hatte allen Grund, vor den Beamten zu fliehen.

 

München - Der Freitag war noch jung, als einer zivilen Polizeistreife gegen 3 Uhr morgens ein Motorradfahrer auffiel, der über die Landshuter Allee gen Norden raste. Die Verkehrspolizisten nahmen die Verfolgung auf, wollten den Mann an der Kreuzung zur Triebstraße kontrollieren.

Doch da gab der Ducati-Fahrer erst richtig Gas: Mit bis zu 170 km/h raste er durch die Stadt, überholte andere Autofahrer links und rechts, fuhr über mehrere rote Ampeln und bretterte auch über Gehwege. Polizeisprecher Markus Oehme: "An einer Baustelle auf der Dachauer Straße fuhr der Motorradfahrer zwischen Warnbaken in den gesperrten Baustellenbereich und führte dort mehrere Wendemanöver durch."

Motorradfahrer auf der Flucht: Polizei ermittelt Halter der Ducati

Dem Motorradfahrer gelang es, die Polizisten abzuhängen. Doch seine Freude darüber währte nicht lange. Obwohl das Kennzeichen der Ducati mit schwarzem Klebeband verändert worden war, konnte die Polizei ermitteln, auf wen die Maschine zugelassen ist. Wenig später standen die Beamten vor der Wohnung des Halters. Dort trafen sie nicht nur auf den Besitzer (31), einen Lagerarbeiter, sondern auch noch auf einen gleichaltrigen Besucher.

Dieser Mann, ein Zimmerer, hatte einen Motorradhelm bei sich, außerdem ähnelte er fatal dem geflüchteten Motorradfahrer – von der Größe, Statur und seiner Kleidung. Beide Männer standen laut Polizei unter Drogeneinfluss. Schnell stellte sich heraus, dass der Zimmerer per Haftbefehl wegen Drogendelikten gesucht wurde.

Nach Verfolgungsjagd: Ducati-Fahrer im Gefängnis

Bei einer Durchsuchung wurden mehrere tausend Euro Bargeld und erhebliche Mengen Betäubungsmittel gefunden, darunter Marihuana, Koks und Crystal Meth. Der Ducati-Fahrer wurde in die Haftanstalt gebracht, der Besitzer der Maschine kam wieder frei. Die Ducati wurde etwa einen Kilometer von der Wohnung entfernt in einem Grünstreifen wiedergefunden. Sie war mit Zweigen abgedeckt.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading