Herbst im März Sturmböen zum Frühlingsbeginn - kaum Lichtblicke

, aktualisiert am 02.03.2017 - 15:23 Uhr
Am Donnerstag gibt es wieder schwere Sturmböen. Foto: dpa

Offiziell hat am Mittwoch der Frühling begonnen, doch davon ist bisher nicht viel zu spüren. Hoffnung auf Wetterbesserung ist auch nicht in Sicht - stattdessen geht es stürmisch zu.

 

München - Und schon ist das nächste Sturmtief unterwegs. Sturm Wilfried hat den Westen Deutschlands erreicht. In Düsseldorf wurden am Donnerstagmorgen bereits schwere Sturmböen bis 91 km/h gemessen. Das entspricht einer Windstärke von 10 Beaufort. Ab Windstärke 12 spricht man von einem Orkan. Wilfried zieht mit seinem Sturmfeld weiter nach Osten. auch München blieb vor dem starken Wind nicht verschont.

"Beim Autofahren kann Seitenwind gerade auf Brücken sehr gefährlich werden. Das gilt besonders für LKW. Den Besuch bzw. den Spaziergang in Wäldern oder Parkanlagen sollte man heute unterlassen. Umstürzende Bäume oder herunterfallende Äste können zur Gefahr werden", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal www.wetter.net.

Es ist bei weitem nicht der "ganz große Sturm", gefährlich können sie schweren Sturmböen aber allemal sein. Und nach dem Sturm ist noch lange nicht Schluss in Sachen herbstliches Märzwetter. Es bleibt bis zum Wochenende weiterhin sehr windig. Dabei fällt auch immer wieder Regen. Von einem Frühlingserwachen ist erstmal nichts in Sicht. Hier die kommenden Tage in München in der Schnellübersicht:

Das München-Wetter für die nächsten Tage:

Freitag: Kühl mit freundlichen Momenten. In München hängt der Himmel voller Wolken, die Sonne scheint nur selten. Die Höchsttemperaturen betragen 11 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 2 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Südost.

Samstag: Freundlicher Frühlingsmix aus Sonne und Wolken. In München überwiegen mal sonnige Abschnitte, mal dichte Wolken. Dabei werden im Tagesverlauf bis 14 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 4 Grad ab. Der Wind rauscht mäßig, in Böen frisch aus Südost.

Sonntag: Lichtblicke werden verzweifelt gesucht. In München haben graue Wolken die Oberhand, und die Temperaturen klettern am Tage auf 10 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 3 Grad. Der Wind weht schwach aus südwestlichen Richtungen.

Montag: Kühl mit örtlichen Schauern. Am Vormittag trübt eine meist geschlossene Wolkendecke den Himmel. Am Nachmittag teilen sich Wolken, Sonne und auch Regenschauer den Himmel. Dabei werden während des Tages 7 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 2 Grad ab. Der Wind rauscht mäßig, in Böen frisch aus West.

 

0 Kommentare