Messe im Liebfrauendom Gottesdienst in München für Helfer von Bad Aibling

Am Montag findet in München ein Gottesdienst für die Menschen statt, die nach dem Zugunglück von Bad Aibling Hilfe geleistet haben. (Archivbild) Foto: dpa

Hunderte Helfer waren nach der Zugkatastrophe von Bad Aibling im Einsatz. Sie bargen elf Tote und mehr als 80 Verletzte. Am Montag will die Kirche diesen Einsatz mit einem Gottesdienst würdigen. Auch die Staatsregierung lädt zum Empfang.

München - Mit einem Gottesdienst wollen die katholische und evangelische Kirche am Montagabend (18.00 Uhr) im Münchner Liebfrauendom den Einsatz der Helfer beim Zugunglück von Bad Aibling würdigen.

Die ökumenische Feier halten Domdekan Prälat Lorenz Wolf und die Regionalbischöfin für München und Oberbayern, Susanne Breit-Keßler. Erwartet werden auch Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sowie Vertreter der Staatsregierung und des Landtags.

Nach dem Gottesdienst laden der Ministerpräsident und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) etwa 800 Helfer sowie Mitglieder von Hilfsorganisationen zu einem Empfang im Kaisersaal der Residenz. Mit dabei sind auch Helfer aus Salzburg und Tirol.

 

0 Kommentare