Luxus-Villa in Kalifornien Meghan und Harrys neues Zuhause in Malibu

Wollen künftig in Malibu leben:Prinz Harry und Ehefrau Meghan. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Für 14.500 Dollar pro Nacht: Die AZ zeigt die neue Luxus-Villa von Harry und Meghan in Malibu – und sagt, was die royalen Aussteiger jetzt planen.

 

Willkommen im neuen Leben – und das könnte prachtvoller kaum sein. Prinz Harry (35) und Meghan (38) haben zwar dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt, aber wer ihr neues amerikanisches Reich sieht, kann nur staunen.

Was für eine Luxus-Villa! Das Anwesen "Petra Manor" (altgriechisch Petra = Felsen) in Malibu dürfte die royalen Aussteiger nach ihrem Kurzstopp in Kanada schnell über den vergangenen Familienzoff hinwegtrösten.

Was es zu bieten hat? Alles – und noch mehr: acht Schlafzimmer, zehn Bäder, einen großen Pool, Kino, Weinkeller, Tennisplatz, eine offene Küche und einen malerischen Garten mit alten Olivenbäumen. Die Einrichtung? Extravagant!

Berühmter Vorbesitzer: Kylie Jenner

Vorbesitzer ist "Baywatch"-Star David Charvet (47), auch Kosmetik-Milliardärin Kylie Jenner (22) hat hier mal einige Wochen gewohnt. Eine Nacht in der neuen Harry-Meghan-Villa, die sieben Millionen Dollar wert sein soll, kostet satte 14.500 Dollar (rund 13.300 Euro). Dafür kann man gratis und mit etwas Glück Hollywood-Stars wie Robert Downey jr. (55) und Mel Gibson (64) treffen, die in der Nachbarschaft wohnen.

Was Harry und Meghan, abgesehen vom Umzug nach Kalifornien, planen, wurde gestern bekannt. Wie "The Telegraph" berichtet, haben sie – nach dem Ende von Sussex Royal – eine neue Firma gegründet. Eine Charity-Organisation. Der Name: Archewell.

Harry und Meghan: Neues Unternehmen

Moment, da klingelt es doch – immerhin heißt ihr Sohn Archie (11 Monate). Harry und Meghan hatten wegen der Corona-Krise eigentlich nicht geplant, Details zu ihrem Vorhaben zu veröffentlichen. Sie hätten dem "Telegraph" aber die Information bestätigt, nachdem Unterlagen mit dem Titel Archewell in den USA eingereicht worden seien. "Wir freuen uns darauf, Archewell zu starten, wenn die richtige Zeit gekommen ist", teilte das Paar mit.

Der Name kombiniere das altgriechische Wort für Stärke und Handlung mit dem Verweis auf "tiefe Ressourcen, auf die wir uns stützen müssen", hieß es. Ähnliche Gedanken hatten Harry und Meghan zum Namen ihres Sohns Archie inspiriert.

Mit Archewell wollen sie quasi ein Bildungsimperium kreieren. Mehrere Projekte soll die neue Marke umfassen: Gruppen für emotionale Unterstützung, multimediale Bildungsprogramme, eine Webseite mit dem Fokus auf Themen zu Gesundheit und allgemeinem Wohlbefinden. Wohl dürften sie sich auch in ihrem neuen Zuhause fühlen.

Lesen Sie auch: Trotz Corona-Krise - Kronprinzessin Mette-Marit grüßt aus dem Skiurlaub

1 Kommentar