Löwen planen Kader TSV 1860: Ein Jung-Löwe bleibt - muss dafür aber Marco Hiller gehen?

, aktualisiert am 24.05.2019 - 21:29 Uhr
Torwart der TSV 1860: Marco Hiller. Foto: imago/foto2press

Der TSV 1860 plant weiter den Kader für die kommende Saison. Talent Leon Klassen soll in jedem Fall bleiben. Marco Hiller könnte dagegen verkauft werden, um eine Ablöse zu erzielen.

 

München - "Wenn wir noch einen Spieler abgeben, können wir das, was wir unter Vertrag haben, zahlen." Sagte Michael Scharold, Geschäftsführer des TSV 1860 zum Kader für die kommende Saison.

Klassen, Karger und Bekiroglu sollen bleiben

Nach AZ-Informationen sollen sowohl Stürmer Nico Karger als auch Spielmacher Efkan Bekiroglu bestenfalls gehalten werden. Das gilt auch für Toptalent Leon Klassen, um den es Wechselgerüchte gab. Spieler, die sowohl Ablöse einbringen als auch Platz im Gehaltsbudget schaffen würden, gibt es nicht viele bei Sechzig. Scharold bekräftigte, dass es sich um einen "jungen Spieler" handle.

Bei besagtem Spieler dürfte es wohl um Löwen-Torwart Marco Hiller gehen. Der 22-Jährige soll schon länger das Interesse auch aus der Zweiten Liga auf sich ziehen. Und er wäre einer, der eine Ablösesumme von mehreren hunderttausend Euro einspielen könnte.

Hiller gilt unter den Sechzig-Fans als Identifikationsfigur. Auf der Linie überzeugt er reihenweise, doch in der Spieleröffnung werden ihm Schwächen nachgesagt. So leitete er bei der 0:4-Demontage am letzten Spieltag das zweite Tor für Carl Zeiss Jena durch einen Fehlpass ein.

Wird Hendrik Bonmann die neue Nummer eins?

Blieben noch Hendrik Bonmann, der seit Monaten mit einer Fußverletzung ausfällt, und Tom Kretzschmar, da auch der Vertrag von Ersatzmann Johan Hipper nicht verlängert wird. Bei einem lukrativen Angebot für Hiller dürften die Giesinger wohl schwach werden.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading