Löwen-Leader zu dick? TSV 1860: Bierofka über Gebhart - "Zwei, drei Kilo müssen noch runter!"

Timo Gebhart hat Löwen-Trainer Daniel Bierofka zufolge noch ein paar Kilo zu viel auf den Rippen. (Archivbild) Foto: sampics/Augenklick

Timo Gebhart erzielt im Toto-Pokal gegen den TV Aiglsbach zwei Tore in zwei Minuten. Dennoch bemängelt Daniel Bierofka die Fitness seines Mittelfeld-Regisseurs. "Zwei, drei Kilo müssen einfach noch runter."

 

Aiglsbach/München - In der Schlammschlacht von Aiglsbach (11:1) bekam Timo Gebhart zwar nur 15 Minuten Einsatzzeit, die Viertelstunde konnte der 30-Jährige aber gewinnbringend nutzen. Der Mittelfeldmann traf innerhalb von nur zwei Minuten gleich doppelt (84., 86.). Die Partie war da natürlich schon längst entschieden, dennoch dürften die Treffer Gebhart nach dessen aberkanntem Tor gegen Meppen gutgetan haben.

Im vergangenen Ligaspiel kam der Löwen-Leader zu seinem Startelf-Debüt für die Sechzger. Dort schien er Bierofka überzeugt zu haben, denn der Sechzig-Coach wollte ihn gegen Aiglsbach eigentlich wieder von Beginn an spielen lassen, wie er nach der Partie sagte. Warum es schließlich doch nur für einen Joker-Einsatz gereicht hat? "Nach dem Spiel gegen Meppen war er sehr müde und kaputt heute. Da war die Verletzungsgefahr zu hoch, ihn gleich von Beginn an zu bringen."

Bierofka: Timo Gebhart muss abnehmen

Trotz der zwei Tore hat Bierofka auch etwas am Memminger auszusetzen, der Coach kritisiert die Fitness seines Spielers: "In den 15 Minuten hat Timo seine Klasse aufblitzen lassen, aber er weiß selbst, dass er noch an sich arbeiten muss. Zwei, drei Kilo müssen einfach noch runter, dann wird er auch wieder der alte Timo Gebhart, den wir alle haben wollen."

Die zwei späten Tore in Aiglsbach waren zumindest ein erster Vorgeschmack auf den alten Timo Gebhart.

 

32 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading