Ligainterner Vergleich Dauerkarten-Kosten: FC Bayern schneidet am besten ab

Stehplatz-Dauerkarte: Fans des FC Bayern kommen vergleichsweise günstig weg. Foto: Augenblick

Besitzer einer Dauerkarte kommen beim FC Bayern vergleichsweise günstig weg. Die Fans des deutschen Rekordmeisters müssen ligaintern am wenigsten für ihre Jahreskarte zahlen.

 

München - Eine Jahreskarte beim FC Bayern lohnt sich! Denn die Fans des Rekordmeisters kommen ligaintern vergleichsweise sehr günstig weg. Der "kicker" hat ein Ranking erstellt und die Preise der nicht ermäßigten Stehplatz-Dauerkarten der 18 Bundesligisten für die kommende Saison miteinander verglichen. 

Demnach müssen die Fans des Double-Gewinners zusammen mit dem VfL Wolfsburg am wenigsten für ihre Jahreskarte zahlen. Zwar erhöhte sich der Preis von 140 Euro im vergangenen Jahr auf 145 Euro, allerdings liegen die Münchner damit dennoch weit unter dem Liga-Durschnitt.

Dauerkarte bei Borussia Dortmund deutlich teurer

Zum Vergleich: Eine Dauerkarte bei Erzrivale Borussia Dortmund kostet 219 Euro, damit verlangt der BVB am zweitmeisten für eine Jahreskarte. Noch mehr müssen nur noch die Fans von Aufsteiger SC Paderborn zahlen, wenn sie ihre Mannschaft die Saison über unterstützen wollen – 225 Euro.

Der FSV Mainz 05 senkte als einziger Bundesligist den Preis der Dauerkarte im Vergleich zum Vorjahr (von 181 Euro auf 179 Euro) – allerdings ist die Karte bei den Mainzern immer noch teurer als beim FC Bayern.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading