Leute Ex-"Grand Prix"-Sängerin Lou lästert: "Lena kann nicht singen" - und verliert

Sängerin Lou Foto: AP

HAMBURG - Breitseite von einer "Grand Prix"-Veteranin gegen "Unseren Star für Oslo": Lena Meyer-Landrut könne nicht singen und ihr Entdecker Stefan Raab keine gute Songs für den "Eurovision Song Contest" machen. Die Prognose von Sängerin Lou für Deutschland ist denn auch düster: Null Punkte drohen.

 

Aufstand gegen Jungstar Lena Meyer-Landrut: Ex-"Grand Prix"-Sängerin Lou greift Lena die 18-Jährige in einem Interview scharf an.

Zu der Zeitschrift "Das Neue" sagte Lou: "Lena kann gar nicht singen. Das Lied wird wieder unter die letzten kommen." Lena hatte die Casting-Show "Unser Star für Oslo" gewonnen und wird Deutschland beim "Eurovision Song Contest" Deutschland mit "Satellite" vertreten. Keine gute Idee, findet Sängerin Lou: "Stefan Raab ist nicht dafür geeignet, Grand Prix-Songs zu machen." Lou, die 2003 mit ihrem Lied "Let's get happy" Platz zwölf bei dem europäischen Schlager-Wettbewerb erreichte, ist überzeugt, dass Deutschland nach bewährtem Muster bessere Chancen hätte: "Es ist eine Schande, dass Ralph Siegel nicht mehr an den Start geht." Das "Eurovision Song Contest"-Finale geht am 29. Mai in Norwegen über die Bühne.

nz

 

0 Kommentare