Lange Schnittwunde Ebersberg: 18-Jähriger mit abgebrochenem Flaschenhals verletzt

Der Mann hat eine Flasche zerschlagen und einen 18-Jährigen mit dem abgebrochenen Flaschenhals verletzt. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Am vergangenen Sonntagmorgen ist eine Auseinandersetzung am S-Bahnhof in Ebersberg eskaliert. Ein 18-Jähriger wurde mit einem abgebrochenen Flaschenhals verletzt.

 

Ebersberg - Wie die Bundespolizei berichtet, ist es am vergangenen Sonntag, gegen 6.30 Uhr, zu einem brutalen Angriff am S-Bahnhof in Ebersberg gekommen.

Nach ersten Ermittlungen stritten sich mehrere Personen in einer S6, beim Aussteigen zerschlug ein 20-Jähriger dann eine Glasflasche an einer Sitzbank und gestikulierte anschließend wild mit dem abgebrochenen Flaschenhals herum. Dabei verletzte er einen 18-Jährigen, der eine stark blutende, etwas sechs Zentimeter lange Schnittwunde in der Nähe des Auges erlitt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Ebersberger Krankenhaus.

Angreifer und Opfer waren betrunken

Sowohl der 20-Jährige als auch der 18-Jährige waren betrunken. Der Ältere hatte laut Bundespolizei 1,68 Promille, der Jüngere 1,24 Promille.

Gegen den Angreifer ermittelt die Bundespolizei nun wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Der Auslöser für den Streit ist noch unklar.

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading