"Lange Reise geht zu Ende" Sandro Wagner: Deshalb trägt er die Nummer 2

Die Rückennummer 34 hatte er mal beim FC Bayern, die 14 hätte er gerne gehabt, die 2 wurde es: Sandro Wagner (links) mit FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Foto: FC Bayern

Rückkehrer Sandro Wagner bekommt beim FC Bayern die für einen Stürmer ungewöhnliche Rückennummer 2. Warum er das "sympathisch" findet - und welche Bayern-Spieler auch schon die 2 trugen...

München - Sandro Wagner ist zurück, er kommt "wieder nach Hause", wie er selbst sagt: "Ich freue mich riesig. Eine lange Reise geht für mich zu Ende, ich komme wieder nach Hause zu meinem Verein, in meine Heimat."

Der FC Bayern meint es ernst mit seinem Titel-Großangriff und er belegte das am Donnerstag mit dieser Transfer-Vollzugsmeldung. Ganz nebenbei sickerte durch, dass Kingsley Coman dem deutschen Rekordmeister länger erhalten bleibt.

Kurios: Nationalspieler Wagner bekommt die Rückennummer 2 - eher ungewöhnlich für einen Angreifer. So viele Nummern seien nicht frei gewesen, erzählte der 30-Jährige bei FC Bayern TV. Die 14 - die hatte er zuletzt bei seinem Noch-Arbeitgeber TSG 1899 Hoffenheim und zuvor beim SV Darmstadt 98 getragen - "war leider vergeben, das ist meine Lieblingsnummer". In München trägt sie Juan Bernat.

Die 34 wäre doch vielleicht auch eine Variante gewesen, die prangte auf seinem Trikot, als er im August 2007 sein Bundesliga-Debüt bei den Münchner feierte. Unter anderem hatten auch die 3, 18, 31 oder 33 zur Disposition gestanden.

Jetzt also die 2? Wagner macht mit der Nummer nicht einfach nur seinen Frieden, im Gegenteil: Er weiß, warum er sie ausgesucht hat. "Die 2 finde ich ganz passend, es ist mein zweiter Anlauf hier", sagte Wagner, "von daher fand ich die Nummer sehr sympathisch und hoffe, dass sie mir Glück bringt."

Bei den Bayern trug die 2 lange niemand mehr. Der letzte war der Brasilianer Breno (2010 bis 2012), davor hatte sie Willy Sagnol, zuletzt Co-Trainer unter Heynckes-Vorgänger Carlo Ancelotti. 

Bayern-Spieler mit der Nummer 2

Breno (Saison 2010/2011 - Saison 2011/2012)
Willy Sagnol (2000/2001 - 2008/2009)
Markus Babbel (1994/1995 - 1999/2000)
Michael Sternkopf (1994/1995)
Jorginho (1992/1993 - 1994/1995)
Thomas Berthold (1991/1992)
Roland Grahammer (1990/1991)
Helmut Winklhofer (1985/1986 - 1986/1987)
Norbert Nachtweih (1985/1986)
Wolfgang Dremmler (1983/84 - 1984/1985)
Kurt Niedermayer (1978/1979)
Rainer Zobel (1973/1974 - 1974/1975)
Johnny Hansen (1973/1974)

Lesen Sie hier: Boateng hebt ab - ein Tor für die Seele

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. null