Landtag stimmt ab Freie Wähler stoppen Aiwanger – Ja zum Verwandtenverbot

Nun also doch: Alle fünf Fraktionen wollen im Landtag gegen Verwandtenbeschäftigung stimmen. Die Freien Wähler haben sich gegen ihren Chef Hubert Aiwanger gestellt.

 

München - Der Landtag wird das Verbot der Verwandtenbeschäftigung nun doch mit den Stimmen aller fünf Fraktionen verabschieden. Die Freien Wähler stoppten am Donnerstag ihren Fraktionschef Hubert Aiwanger, der am Vorabend noch mit einem Nein gedroht hatte.

„Es zeichnet sich ab, dass wir mit Ja stimmen“, sagte FW-Generalsekretär Michael Piazolo nach einer fraktionsinternen Aussprache. „Für uns ist wichtig, dass es ein gemeinsames Zeichen des Parlaments gibt.“ 

 

0 Kommentare