Landkreis Ansbach Vermisstes Känguru von Auto überfahren

Das Känguru war Samstagnacht zusammen mit vier Artgenossen aus einem privaten Gehege in Dentlein am Forst ausgebrochen. (Symbolbild) Foto: Philipp Schulze/dpa

Während vier weitere ausgebüxte Kängurus von ihrem Halter wieder eingefangen werden konnten, war das fünfte Tier seit vergangenen Samstag verschollen. 

 

Wieseth - Das seit Samstag in Mittelfranken vermisste Känguru ist von einem Auto überfahren worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Mittwochabend in der Nähe von Wieseth im Landkreis Ansbach nach Einbruch der Dunkelheit.

Das etwa 80 Zentimeter große Wallaby-Känguru war Samstagnacht zusammen mit vier Artgenossen aus einem privaten Gehege in Dentlein am Forst ausgebrochen. Während vier Beuteltiere von ihrem Halter wieder eingefangen werden konnten, blieb das Fünfte verschollen.

Die Polizei korrigierte die Zahl der entlaufenen Tiere am Donnerstag von ursprünglich sechs auf fünf.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading