„Lambertz Monday Night“ Verona Pooth hüllt sich in Schokolade

Verona Pooth mit ihrem Schoko-Kleid (von Designerin Ruth Heinen), in dem sie bei der Schoko & Fashion Show von Hermann Bühlbecker moderieren wird. Foto: BrauerPhotos

Für die Party vom Printen-König: Verona Pooth, Carmen Electra und Co. werden als Glamour-Diven bei der „Lambertz Monday Night“ auftreten. Es dürfte sexy werden.

 

Düsseldorf/Köln - Spinat? War im Leben von Verona Pooth gestern. Es hat sich ausgeblubbt. Jetzt macht sie nämlich in Schokolade.

Verona als süße Schoko-Diva - das geht so: Die TV- und Werbe-Ikone wird unter den vielen Star-Gästen bei der großen „Lambertz Monday Night“ am 27. Januar im Alten Wartesaal in Köln sein - und die Party erstmals auch moderieren. In einem Traumkleid aus Schokolade und Pralinen, versteht sich!

Gerade gab sie gemeinsam mit Hermann Bühlbecker (Inhaber der Lambertz Group, bekannt für ihren erotischen Kalender, der dem Pirelli-Kalender in nichts nachsteht) einen Vorgeschmack auf das, was die 950 VIPs bei der Party erwartet. Und suchte sich gleichzeitig schon einmal eines der aus kiloweise Süßwaren gefertigten Kleider aus.

Top-Figur und Schokolade - wie geht das? Verona: "Dank meinem eigenen Ernährungsprogramm ,Veronas Geheimnis' halte ich mein Gewicht von 59 Kilo. Mittwochs ist immer Schlemmertag - und Schokolade steht dann auf meiner Liste ganz weit oben."

Zur Lambertz-Night werden - wie in den letzten Jahren - viele namhafte Gäste erwartet. Die Schauspiel-Legenden Catherine Deneuve und Alain Delon zum Beispiel, ebenso wie eine Ex-Baywatch-Nixe: "Carmen Electra wird in diesem Jahr erstmals bei der Fashion-Show mitlaufen", sagt Hermann Bühlbecker.

Auch die aus Deutschland stammende Schauspielerin Wilma Elles (spielt die weibliche Hauptrolle in der türkischen TV-Serie "So wie die Zeit vergeht" und ist in der Türkei schon längst ein Superstar!) wird dann in eines der aus Süßwaren gefertigten Kleider schlüpfen.

Sie war für die Präsentation eigens aus ihrer Wahlheimat Istanbul angereist: "Köln ist meine Heimatstadt, deshalb freue ich mich sehr auf die Party."

 

0 Kommentare