Lahm rügt Länderspiel-Termine „sehr unglücklich“

Philipp Lahm ist mit der Terminierung der nächsten EM-Qualifikationsspiele nicht einverstanden. Foto: dpa

"Sehr unglücklich": Philipp Lahm beklagt sich über die Terminierung der nächsten EM-Qualifikationsspiele.

 

München – Kapitän Philipp Lahm hat die Terminierung der EM-Qualifikationsspiele nach dem Saisonende der Fußball-Bundesliga als „sehr unglücklich“ für die Nationalspieler beklagt. „Nach dem letzten Spieltag am Wochenende steht drei Wochen kein Pflichtspiel mehr für uns an“, rügte der Abwehrspieler des FC Bayern München am Montagabend im Bayerischen Fernsehen. Die deutsche Nationalmannschaft spielt in der EM-Qualifikation am 3. Juni in Wien gegen Österreich sowie vier Tage später in Baku gegen Aserbaidschan. Dadurch verzögert sich der Urlaubsbeginn für die Auswahlspieler. Bundestrainer Joachim Löw hat wegen der Problematik eigens für den 29. Mai noch ein Testspiel gegen Uruguay vereinbart. Löw benennt seinen Kader an diesem Donnerstag.

 

0 Kommentare