Kommt er im Sommer? FC Bayern: Sergino Dest erklärt Besuch in der Allianz Arena

Ajax-Rechtsverteidiger Sergino Dest steht beim FC Bayern auf dem Zettel. Foto: imago images / Revierfoto

Sergino Dest von Ajax Amsterdam hat die Gerüchte um einen Wechsel zum FC Bayern mit seinem Besuch beim Pokalspiel gegen Hoffenheim angeheizt. Nun hat er sich zu einem möglichen Transfer geäußert – der 19-Jährige scheint einem Wechsel zumindest nicht gänzlich abgeneigt zu sein.

 

München - Sergino Dest gilt als einer der talentiertesten Außenverteidiger Europas – auch der FC Bayern soll den amerikanischen Nationalspieler auf dem Zettel haben.

Anfang Februar stattete der 19-Jährige den Bayern bereits einen Besuch ab und verfolgte den Achtelfinal-Krimi im Pokal gegen die TSG Hoffenheim (4:3) in der Allianz Arena. Gegenüber "Ajax Life" erklärte Dest nun, was hinter seiner Stippvisite in Fröttmaning steckte.

"Ich war hauptsächlich da, weil ich dort Familie habe", erzählte der offensivstarke Rechtsverteidiger, der sich bei der Gelegenheit auch gleich über den deutschen Rekordmeister informieren wollte: "Aber ich dachte: Wenn Bayern wirklich interessiert wäre, dann möchte ich etwas über den Klub wissen."

Sergino Dest: Es gab keine Einladung vom FC Bayern

Eine explizite Einladung der Bayern habe es jedoch nicht gegeben. "Deshalb dachte ich, dass es schön wäre, mich mal umzusehen. Aber es war nicht so, dass ich auf Bayerns Einladung da war, wie spekuliert wurde. Da war nichts weiter dahinter", erzählte der 19-Jährige weiter.

Sergino Dest hat sich bei Ajax in der laufenden Saison zum Stammspieler und Leistungsträger entwickelt, Anfang September gab er sein Debüt in der amerikanischen Nationalmannschaft. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der FC Bayern den Außenverteidiger bereits seit geraumer Zeit beobachten.

In München könnte Dest auf Álvaro Odriozola folgen. Der Spanier ist bis zum Saisonende von Real Madrid ausgeliehen, konnte die Erwartungen bislang allerdings überhaupt nicht erfüllen. Für Dest, dessen Vertrag bei Ajax noch bis zum Sommer 2022 datiert ist, wäre dem Vernehmen nach eine Ablösesumme in Höhe von rund 25 Millionen Euro fällig.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading