Kochlöffel-Geste Gnabry trifft sein Jubel-Vorbild - und "kocht" mit ihm zusammen

, aktualisiert am 21.07.2019 - 16:00 Uhr
Serge Gnabry traf in Houston sein Jubelvorbild James Harden (kleines Bild). Beide haben den Kochlöffel zu ihrem Markenzeichen gemacht. Foto: imago/ZUMApress, Twitter FC Bayern

Mit seinem "Chefkoch"-Jubel sorgt Serge Gnabry in der Bundesliga für Aufsehen. In Houston traf er nun den Mann, von dem er sich die Jubelgeste abgeschaut hat.

 

Houston - Serges Gnabry zückte mal wieder seinen imaginären Kochlöffel und rührte damit in der ebenfalls nur in seiner Vorstellung tatsächlich vorhandenen Schüssel kräftig herum.

Der Torjubel des Bayern-Profis nach seinem Treffer beim 3:1 gegen Real Madrid gefiel den 60.313 Zuschauern im NRG Stadium. Der war ihnen nämlich bestens bekannt, auch wenn die Partie in der Arena der Houston Texans, also der ortsansässigen Footballer ausgetragen wurde. Basketball-Superstar James Harden von den Rockets ist den Leuten hier aber freilich trotzdem mehr als ein Begriff.

Und genau von dem hat sich Gnabry seinen Jubel ja schließlich abgeschaut. "Das ist Cooking. Wenn James Harden von den Houston Rockets übertrieben viele Punkte macht, dann ist er der Chefkoch", erklärte Gnabry einmal. Und wo die Bayern schon mal da waren, luden sie Harden im Rahmen des Testkicks gleich mal zu sich ein.

Gnabry "kocht" mit Harden

Der NBA-Star schaute in der Kabine vorbei und sich seinen Nachahmer persönlich an. Chefkoch trifft Chefkoch! "Natürlich haben wir zusammen 'gekocht', das war sehr cool", sagte Gnabry: "Es hat mich richtig gefreut, dass er tatsächlich zugeschaut hat und ich dann auch noch eingenetzt habe."

Auch Harden schien es zu gefallen. Gnabry darf und wird also auch in Zukunft weiter kräftig umrühren.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading