Klassenehalt in Dritter Liga Haching atmet nach Befreiungsschlag auf: "Waren schwierige Wochen"

Pure Erleichterung: Haching nach dem Klassenerhalt in der Dritten Liga. Foto: imago/foto2press

Nach dem 3:0 gegen die Sportfreunde Lotte tanzt Präsident Manfred "Manni" Schwabl. Die Erleichterung ist in Haching riesengroß.

 

München/Haching - Nicht nur die Löwen durften am vorletzten Spieltag der 3. Liga jubeln, auch Hachings Präsident Manfred Schwabl legte auf dem Rasen ein Tänzchen hin: Die SpVgg Unterhaching hat mit einem 3:0-Heimsieg gegen die Sportfreunde Lotte den Klassenerhalt geschafft.

Claus Schromm verweist auf den Fußball-Herrgott

Luca Marseiler erzielte mit einem Traumtor aus 18 Metern die Führung (6.) gegen den Abstiegskandidaten, der sich durch den Platzverweis von Matthias Rahn kurz vor der Pause weiter schwächte (42.). Orestis Kiomourtzoglou (72.) und Stefan Schimmer (94.) besorgten den Endstand. "Ist der Klassenerhalt sicher, oder was? Dann freut es mich!", sagte Marseiler, nachdem er von TV-Moderatorin Nele Schenker am Mikro bei Magenta Sport aufgeklärt worden war: "Es waren schwierige Wochen, aber wir sind immer als Team zusammengestanden."

Durch den zweiten Sieg nach der Winterpause konnten die Hachinger den Totalabsturz trotz katastrophaler Rückrunde verhindern.

Trainer Claus Schromm: "Ich glaube, der liebe Fußballvater-Herrgott wollte schauen, ob die Hachinger wirklich so sind, dass sie so zusammenhalten, wie sie immer gesagt haben - so ist es."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading