Kläglich gescheitert in Bhutan Herzogin Kate lacht sich beim Bogenschießen kaputt

Keine Chance! Herzogin Kate trifft beim Bogenschießen in Bhutan nicht einmal ansatzweise die Zielscheibe. Foto: imago/az

William und Kate sind in Bhutan angekommen. Gleich zu Beginn durften sich die beiden im Bogenschießen versuchen, dem Nationalsport des Landes. Defintiv keine Disziplin für die sonst so sportliche Herzogin!

 

Thimpuh -Prinz William und seine Frau, Herzogin Kate, sind nach ihrem Indien-Besuch weiter nach Bhutan gereist, wo sie auf König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck und seine Frau Jetsun Pema trafen.

Die britischen Royals bekamen am Mittag Pfeil und Bogen in die Hand, um ihr Können im Bogenschießen unter Beweis zu stellen, dem Lationalsport des Landes.

Das hielt sich allerdings in Grenzen: Selbst als Kate näher ranücken durfte, kam sie mit ihren Pfeilen nicht einmal ansatzweise in die Nähe der Zielscheibe. Das konnte ihre gute Laune aber nicht im geringsten trüben. Sowohl Kate als auch William brachen angesichts des nicht vorhandenen Talents in schallendes Gelächter aus.

Kate wird oft mit der Königin von Bhutan verglichen

Die 34-Jährige kleidete sich für diesen Anlass mit einem bhutanischen, bodenlangen Rock in Lila-Türkis. Laut "Mail Online" war dieser zuvor von einer Weberin aus Bhutan gefertigt und nach London gebracht worden, um ihn an Kates Größe anzupassen. Bei ihrer Ankunft in dem südasiatischen Land trug sie den Rock zusammen mit einem hellen Oberteil des französischen Labels Paul & Joe mit weiten Ärmeln, das mit Ornamenten bestickt war. Umgerechnet 420 Euro kostet dieses Designer-Stück.

Das Aufeinandertreffen der beiden Royal-Paare ist auch deswegen interessant, weil die Frau des Königs von Bhutan, Jetsun Pema, gerne mit Kate verglichen wird. Auch sie ist bürgerlich, die damals 21-jährige Studentin heiratete den zehn Jahre älteren König am 13. Oktober 2011. Einen Antrag soll er ihr schon gemacht haben, als sie sieben Jahre alt war. Am 5. Februar 2016 wurde ihr erstes Kind geboren, ein Sohn. William und Kate haben mit Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte (elf Monate) ebenfalls zwei kleine Kinder. Der britische Nachwuchs ist allerdings nicht mit auf Reisen gegangen.

 

0 Kommentare