Kläger wurde von ARGE-Mann vorgeschlagen "Satzungsspezialist“ Helmut Kirmaier: Amt beim TSV 1860?

Wird er ein Amt beim TSV 1860 übernehmen? Helmut Kirmaier. Foto: Daniel von Loeper

Helmut Kirmaier wird bei der anstehenden Mitgliederversammlung der Löwen am 22. Juli für den Wahlausschuss kandidieren. Bekanntheit erlangte Kirmaier durch seine Klagen gegen Satzungsbrüche der Sechzger.

München - Das wäre ja ein Ding: Helmut Kirmaier könnte im Sommer ein Amt beim TSV 1860 übernehmen. Das bestätigte Sascha Üblacker, Medienbeauftragter von Sechzigs Fanklubdachverband ARGE der AZ am Dienstag.

"Ja, ich habe Kirmaier für den Wahlausschuss vorgeschlagen, aber nicht in meiner Funktion bei der ARGE, sondern als Privatperson", erklärte Üblacker und ergänzte: "Er ist ein absoluter Satzungsspezialist."

Helmut Kirmaier weiter Mitglied des TSV 1860

Das ist den Giesingern hinlänglich bekannt, denn: Kirmaier sorgte durch jahrelange Klagen gegen den Verein für Aufsehen. Im Oktober 2014 war Kläger Kirmaier als Mitglied ausgeschlossen worden. Dabei wollte er eigenen Aussagen zufolge nur auf Satzungsbrüche hinweisen und erhob etwa Klage gegen den Amtsantritt von Ex-Präsident Gerhard Mayrhofer, auch Nachfolger Peter Cassalette erkannte er nicht an.

Kirmaiers Ausschluss wurde im Oktober 2017 vor dem Oberlandesgericht für nichtig erklärt. Die Rechtsstreitigkeiten mit Kirmaier, der somit weiter Mitglied bleibt, haben nach AZ-Informationen bereits eine sechsstellige Summe verschlungen.

Über die Streitigkeiten zwischen Klub und Kläger sagt Üblacker: "Viele wissen gar nicht, worum es ihm dabei ging." Ob Kirmaier gewählt wird, entscheidet sich bei der Mitgliederversammlung am 22. Juli im Zenith: Dann werden unter anderem der neue Verwaltungsrat und der Wahlausschuss gewählt.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading