Kim Kardashian Schwanger dank künstlicher Befruchtung

Kanye West und Kim Kardashian haben bei der zweiten Schwangerschaft nichts dem Zufall überlassen: Während der künstlichen Befruchtung wurden Kim nur männliche Embryone eingesetzt. Foto: dpa

Kim Kardashian ist nicht durch Zufall mit einem Jungen schwanger. Die Ehefrau von Kanye West hat sich einer künstlichen Befruchtung unterzogen - mit ausschließlich männlichen Embryonen.

 

Los Angeles - Um ihr Familienglück perfekt zu machen, haben sich Kim Kardashian (34, "Selfish") und Kanye West (38, "FourFiveSeconds") mächtig ins Zeug gelegt.

Nachdem es offenbar auf natürlichem Wege nicht klappen wollte, hat sich Kim Kardashian Gerüchten zufolge einer künstlichen Befruchtung unterzogen.

Doch damit nicht genug: Wie ein Insider dem Portal "Us Weekly" verraten hat, soll nicht nur der Zeitpunkt der Schwangerschaft, sondern auch das Geschlecht des zweiten Babys geplant gewesen sein. "Sie hat sich nur männliche Embryonen einsetzen lassen", wird der Insider von "Us Weekly" zitiert.

Vor allem der Rapper soll dafür verantwortlich sein, dass das Geschlecht des Babys nicht dem Zufall überlassen blieb. "Kanye und Kim sind so erfreut darüber, ihre Familie komplett machen zu können", sagte eine andere Quelle zu "Us Weekly". "Kanye liebt Nori mehr als alles andere, aber um seine Welt perfekt zu machen, möchte er einen kleinen Jungen, einen Erben."

Kim Kardashian dürfte dem Plan, ein Brüderchen für die kleine North West zu bekommen, allerdings nicht abgeneigt gewesen sein. "Kim wollte schon immer zwei Kinder. Ein Mädchen und einen Jungen", verriet eine enge Freundin des Reality-TV-Stars. Offiziell bestätigt wurden diese Gerüchte von den beiden bisher noch nicht.

 

 

1 Kommentar