Kim Kardashian soll Zwillinge erwarten!

Lange hat Kim Kardshian versucht, ein zweites Mal schwanger zu werden. Jetzt kursiert das Gerücht, der Reality-Star soll sich künstlich zwei Eier befruchtet haben lassen und nun Zwillinge erwarten...
| (mpr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kim Kardashian mit ihrer kleinen Tochter North West
dpa 9 Kim Kardashian mit ihrer kleinen Tochter North West
Kim Kardashian und Kanye West
dpa 9 Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye West
dpa 9 Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye West
dpa 9 Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian
dpa 9 Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West
dpa 9 Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian
dpa 9 Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West
dpa 9 Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian
dpa 9 Kim Kardashian

Los Angeles - Jetzt wird's doppelt-moppelig: Nachdem Kim Kardashian (34) und Ehemann Kanye West (37, "Gold Digger") schon lange vergeblich versucht hatten, für Töchterchen Nori (1) ein Geschwisterchen zu zeugen, sollen jetzt sogar Zwillinge unterwegs sein!

Diese heiße Neuigkeit hat ein Insider der "New York Daily News" gesteckt: Die Quelle aus dem Umfeld des Reality-Stars sagte der Zeitung, dass Kimye die Bestätigung des Doktors abwarten würden, ob die beiden künstlich befruchteten Eizellen auch gesund seien.

Erst dann würden sie mit der frohen Doppelpack-Botschaft an die Öffentlichkeit gehen.

Clips und Highlights aus "Keeping Up With the Kardashians" gibt es bei MyVideo

 

Wurde das Geheimnis gehütet, um Caitlyn nicht die Show zu stehlen?

 

Außerdem, so der Insider weiter, wollte Kim ihrer neuen Stiefmutter Caitlyn Jenner (65) nicht die Aufmerksamkeit rauben: Die inszenierte am Montag auf dem Cover der "Vanity Fair" ihr Outing als Transfrau und hat mit schicken Fotos klargestellt, dass Bruce Jenner jetzt Frau Caitlyn Jenner ist und heißt.

 

"Bei der In-vitro-Fertilisation wurden zwei Eier befruchtet"

 

"Kim hat nur einer Handvoll Leuten erzählt, dass sie eine In-vitro-Fertilisation hatte, und dass dabei zwei Eier befruchtet wurden", erklärt der kundige Insider weiter. Der Name dieser Methode zur künstlichen Befruchtung kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Befruchtung im Glas".

Und der kleine Personenkreis, dem Kim ihr Geheimnis anvertraut hat, dürfte sich nach des Insiders Plauderei auch deutlich erweitert haben...

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren