Keine Rose bekommen Münchner Bachelor-Kandidatin Denise-Jessica muss die Show verlassen

Kann die Münchner Bachelor-Kandidatin Denise-Jessica den Kickboxer Sebastian Preuss um den Finger wickeln? Foto: TVNOW

Seit 8. Januar fiebern 22 schöne Frauen wieder der Nacht der Rosen entgegen. Sebastian Preuss sucht als Bachelor 2020 auf RTL nach seiner Traumfrau. Mit dabei war auch Denise-Jessica König aus München. Pikant: Der Bachelor und die Kandidatin haben sich schon mal getroffen. Die 26-Jährige musste die Show allerdings bereits verlassen.

 

Blond, sportlich und seit zwei Jahren Single! Denise-Jessica König versucht ihr Glück bei der RTL-Show "Der Bachelor". Als Tennis-Trainerin haben sie und der Traumprinz Sebastian Preuss zumindest schon mal Sport als Gemeinsamkeit.

Jessica, wie sie vom "Bachelor" genannt wird, ergreift in der zweiten Folge der Kuppel-Show (15.1.) die Chance und spricht Sebastian Preuss abseits der Party unter vier Augen auf eine frühere Begegnung in München an. "Wir sind uns schon mal über den Weg gelaufen", so die Blondine zum Kickboxer. Der Bachelor ist irritiert, schaut Jessica noch einmal genau an. Sie erklärt: "Wir waren schon mal am Eisbach. Da hast du eine damalige Freundin von mir gedatet. Ich lag neben ihr, mit meinem damaligen Date."

Bachelor-Jessica und Sebastian: Treffen am Eisbach in München beim Sonnenbaden

Sebastian Preuss gibt zu: "Ich kann mich tatsächlich ein Mädel mit einem Hund erinnern - mit einem unerzogenen Hund!" Jessica lacht: "Ja, er ist über die Decken drüber gerannt. Ich hoffe, es ist für dich kein Problem?" Der Bachelor verneint, die 26-Jährige ist überglücklich, wie sie im Interview verrät: "Das Schicksal hat uns eine zweite Chance gegeben." Bachelor Sebastian sagt später: "Ihre Freundin hat mir damals etwas über sie erzählt und ich versuche die ganze Zeit draufzukommen, was es nochmal war."

Die Chemie zwischen Denise-Jessica und Sebastian Preuss schien anfangs zu stimmen, denn die Münchnerin wurde Woche für Woche weitergewählt. In der Entscheidungsnacht der fünften Folge war für die 26-Jährige allerdings Schluss, denn der Bachelor hatte keine Rose für sie übrig.

Aber warum ist die 26-Jährige überhaupt noch Single? Gegenüber der AZ erklärt sie: "Ich habe schon einiges versucht, um den richtigen Mann zu finden, daher gehe ich jetzt den Weg übers TV und hoffe, die große Liebe beim 'Bachelor' zu treffen." Über die Show will Denise-Jessica aber auch ihre Bekanntheit steigern. "Ein weiterer Grund ist, dass ich mir nebenbei gerne etwas als Influencerin aufbauen möchte. Das ist zwar nicht der Hauptgrund meiner Teilnahme, wäre aber dann das i-Tüpfelchen."

Denise-Jessica: Bachelor-Ausstieg?

Unter allen Umständen berühmt werden? Nein, das will die Tennis-Trainerin dann aber doch nicht, wie sie der AZ versichert. "Ich habe mir im Vorfeld vorgenommen, freiwillig zu gehen, wenn ich kein Interesse am Bachelor haben sollte. Der Mann muss schon zu mir passen." Scheint so, als gehe es der 26-Jährigen tatsächlich auch um die Liebe.

In München den richtigen Mann zu finden, ist laut Denise-Jessica ziemlich schwierig: "Es ist in München nicht einfach, einen ehrlichen Mann kennenzulernen. Viele sind gutaussehend und nett, aber auch sehr selbstverliebt. Die Zeit, in der ich Spaß wollte, ist vorbei. Ich bin jetzt 26 und denke an das Gründen einer Familie."

Münchner Bachelor-Kandidatin über Tinder: "Es geht um schnellen Sex"

Sogar Dating-Apps hat die 26-Jährige bereits ausprobiert, ist davon allerdings nicht sonderlich begeistert, wie sie der AZ erklärt: "Ich hatte mir mal Tinder installiert, aber auch ziemlich schnell wieder gelöscht. Es ist keine App zum Daten, sondern es geht um schnellen Sex. Das ist gar nichts für mich."

Bei "Der Bachelor" sind sich die Kandidatinnen nicht immer ganz grün, weshalb es oft zu Zickereien kommt. Auch bei Denise-Jessica bleibt Streit während der Show nicht aus: "Natürlich gibt es Frauen beim 'Bachelor', mit denen ich mir nicht immer einig bin. Es ist doch klar, dass es unter 22 Kandidatinnen auch Beef geben wird."

Lesen Sie auch: Premiere! Zum ersten Mal kämpfen Zwillinge um den "Bachelor"

 

1 Kommentar