"Keine positiven Erinnerungen" Ex-DSDS-Sternchen Annemarie Eilfeld rechnet mit RTL-Show ab

Sängerin Annemarie Eilfeld hat keine guten Erinnerungen an ihre Zeit bei DSDS. Foto: BrauerPhotos / S.Brauer

Für Sängerin Annemarie Eilfeld war 2009 ihre Teilnahme bei "Deutschland sucht den Superstar" ihr großer Karrierestart. Allerdings verbindet sie mit ihrer Zeit bei der Castingshow nur negative Erinnerungen. In der Show "Das große Wiedersehen" rechnet die 29-Jährige mit DSDS ab.

 

Heuchlerisch, falsch und fies: Annemarie Eilfeld hatte während ihrer Zeit bei DSDS keinen guten Stand bei Zuschauern und ihren Mitstreitern wie Daniel Schuhmacher oder Vanessa Neigert. Trotzdem erreichte die Sängerin den dritten Platz in der RTL-Castingshow und arbeitet auch heute noch in der Musikbranche.

Annemarie Eilfeld: Abrechnung mit DSDS

Während der DSDS-Teilnahme konnte Annemarie allerdings keine positiven Erfahrungen mitnehmen, wie sie jetzt in der Show "Das große Wiedersehen" verrät. Auf die Frage, ab sie nochmal an der Sendung teilnehmen würde, antwortet die 29-Jährige: "Nein. Ich habe keine positiven Erinnerungen daran."

Die Sängerin bereut, wie sie in der Sendung dargestellt wurde und sagt, eine Rolle gespielt zu haben. Auch ihre Nacktauftritte in der Öffentlichkeit waren nur Teil der Show: "Man sieht das ja daran, wie ich mich in den letzten elf Jahren bewegt habe. Es gibt von mir keine Bilder, die annähernd so freizügig sind. Ich bin nicht der Typ dafür."

Für Annemarie war DSDS kein Karrierestart, wie sie selbst in der Sendung nochmal klarstellt: "Ich hab vor DSDS schon lange Musik gemacht. [...] Das hätte auch irgendwann ohne Sendung geklappt. Vielleicht hätte es länger gedauert, aber irgendwann..." Fest steht, dass die 29-Jährige seit ihrer Zeit bei der Casting-Show erfolgreich in der Musikbranche als Sängerin und Songwriterin arbeitet.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading