Keine Planung, kein Stress Valentinstag in München: Tipps für Kurzentschlossene

Frühlingsgefühle im Winter: Zum Beispiel bei einem Spaziergang durch den Olympiapark. Die AZ gibt Tipps für den Valentinstag. Foto: imago/Plusphoto

Der Valentinstag steht vor der Tür, aber in ganz München ist schon alles ausgebucht? Macht gar nichts! Denn es gibt ja noch die AZ-Tipps für Spontane.

 

München - Valentinstag unter der Woche – eine echte Herausforderung für alle, die am nächsten Tag in die Arbeit müssen, sich aber trotzdem einen schönen Nachmittag oder Abend mit dem oder der Liebsten machen wollen. Wer noch nicht monatelang im Voraus einen Tisch im Restaurant mit romantischem Menü gebucht hat, muss am 14. Februar trotzdem nicht zu Hause bleiben. Die AZ hat ein paar Tipps für Kurzentschlossene gesammelt.

Romantische Geschichten im Café Gans am Wasser

Sieben Geschichten von sieben Erzählern vorgetragen, so funktioniert die After Work Story im Café Gans am Wasser am Westpark. Denn auch Erwachsene bekommen gerne Geschichten erzählt. Jede Geschichte dauert zwischen fünf und sieben Minuten – es wird also kurzweilig. Für den Valentinstag haben die Betreiber ein Liebes-Spezial angekündigt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. 

Café Gans am Wasser, Mollsee im Westpark. Beginn 19 Uhr.

Wanderung auf den Olympiaberg und Einkehr

Wer sich am Valentinstag moderat sportlich betätigen möchte, dem sei der Olympiapark empfohlen. Kaum ein Ort bietet so viele romantische Möglichkeiten. Der Olympiaberg ist zwar nur 56 Meter hoch – wer den kleinen Anstieg meistert, wird jedoch mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt und den Olympiasee belohnt. Die Olympiaalm bietet sich als Einkehr an kalten Tagen an und hat unter der Woche (außer bei Regen und Sturm) bis 22 Uhr geöffnet.

Wer noch höher hinaus möchte, kann den Berg wieder herunterwandern und auf der anderen Seeseite den Olympiaturm hinauffahren. Die letzte Aufzugfahrt ist um 23.30 Uhr und kostet 9 Euro pro Person. 

Olympiapark (U-Bahnhaltestelle Olympiazentrum)

MUCA: Kunstvoll zu zweit

In Deutschlands erstem Museum für Urban Art gibt es derzeit Fotos des dänischen Fotografen Søren Solkær zu bestaunen. Der hat mehr als 150 Künstler der Streetart-Szene weltweit besucht und abgelichtet. Eine einzigartige Portrait-Show mit dem Titel "Surface" ist entstanden. Zum Valentinstag halbiert sich der Eintrittspreis für Pärchen. Wer zu zweit kommt, zahlt nur einmal Eintritt (7,50 Euro).

Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA), Hotterstraße 12

Zweisamkeit im 8Below

Auch langhaarige Metalfans haben ein weiches Herz: Zum Valentinstag lädt das 8Below in der Schützenstraße zum Bergfest Re-Opening mit Livemusik. Das Valentins-Special für mehr Zweisamkeit: Paulaner Zwickel für 2 Euro. Wer alleine auftaucht, muss nicht traurig sein und bekommt einen Shot Pfefferminzschnaps für 1 Euro. Zu der Musik der Heavy-Metal-Band "Killing Your Idols" gemeinsam Haare schütteln – was könnte romantischer sein? Einlass ist ab 20.30 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

8Below, Schützenstraße 8

Schmetterlinge im Botanischen Garten

Echte Schmetterlinge bekommen Verliebte und solche, die es werden wollen, im Botanischen Garten zu Gesicht und vielleicht auch im übertragenen Sinne im Bauch. Im Wasserpflanzenhaus und im Haus vier der Schaugewächshäuser fliegen die exotischen Schmetterlinge frei herum. Eintritt pro Person: 6,50 Euro. Öffnungszeiten täglich von 9 bis 16.30 Uhr. 

Botanischer Garten München-Nymphenburg, Menzinger Straße 65

Kuscheln im Autokino

Es ist der amerikanische Traum eines Dates: Aneinandergelehnt auf der Ladefläche eines Pickup-Trucks einen Film schauen. Diesem Traum können Pärchen und Verliebte in Aschheim fröhnen, im einzigen Drive-In-Autokino weit und breit. Ab 19 Uhr läuft hier der Valentins-Klassiker "Schlaflos in Seattle". Ticket pro Person für 8 Euro. 

Drive In Autokino München Aschheim, Münchner Straße 60

Konzert im Milla Club

Eintauchen und davonträumen: Das geht in der Milla am Valentinstag. Mit Live-Musik der belgischen Band "Marbel Sounds" lässt es sich herrlich zu zweit oder auch alleine tanzen. Die Veranstalter versprechen ungeschliffene Pop-Sounds mit ausuferndem Instrumenten-Mix. Die Songs gehen melancholisch ans Herz. Los geht's um 19 Uhr. Tickets kosten an der Abendkasse 16 Euro. 

Milla Club, Holzstraße 28

Himmlische Pärchen in der Sternwarte

Die Volkssternwarte lädt am Valentinstag alle Verliebten zu einer Sondervorstellung ein: Es geht um Himmelspaare und mythologische Liebesgeschichten. Einlass mit Begrüßungsgetränk ist um 17.30 Uhr, los geht die Führung um 18 Uhr. Tickets sind nicht mehr vorab online erhältlich. Nachfrage an der Abendkasse könnten sich aber lohnen.

Volkssternwarte München, Rosenheimer Str. 145h

Neues Maxim: Lieblicher Kurzfilmabend

Das neue Maxim lädt am Valentinstag zum kurzweiligen Kurzfilmabend ein. "AmoreAmore" heißt es nicht nur im Programm ab 21 Uhr. In den Filmen geht es immer um Liebe, versprechen die Veranstalter. In den großen Saal kommen allerdings nur alle über 18 Jahre. Tickets kosten 9,50 Euro pro Person. 

Neues Maxim, Landshuter Allee 33

Dinner und Musik im Filmcasino München

Wer den Valentinstag auf klassische Art verbringen möchte, der dürfte im Filmcasino München noch gute Karten haben. Denn dort gibt es zum drei Gänge Menü mit Aperitif ab 21 Uhr Musik von der Band "Vegas". Tickets für die Sause sind noch erhältlich. Um 19 Uhr geht's los. Preis für das Menü: 45 Euro. Wer nur für die Musik kommt, zahlt 14 Euro. Die Einnahmen gehen an das Herzzentrum.

Filmcasino München, Odeonsplatz 8

Bei unseren Tipps war nicht das Richtige dabei? Mehr Inspiration können Sie sich auf unserer Gastro-Seite holen. Dort finden Sie aktuelle Neueröffnungen von Restaurants und Bars in München.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading