Kapitän des TSV 1860 zurück Löwen-Comeback! Weber kann gegen Bayreuth spielen

Seit der Jugend beim TSV 1860: Felix Weber Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Wochenlang fällt Felix Weber mit einem Bänderriss im Sprunggelenk aus, jetzt kehrt der Kapitän des TSV 1860 zurück. Der Innenverteidiger könnte schon gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth in der Startelf stehen.

 

München - Die Diagnose bei Felix Weber war ernüchternd: Bänderriss im Sprunggelenk. Der Innenverteidiger hatte sich Mitte September beim Sieg in der Regionalliga Bayern gegen Greuther Fürth II (1:0) verletzt. Jetzt kann Daniel Bierofka seinen Kapitän wieder einsetzen.

Bierofka vertraut auf Weber

"Felix ist eine Option", sagte der 38-jährige Coach vor dem Heimspiel am Dienstag gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth (14.05 Uhr/im AZ-Liveticker). Es ist wahrscheinlich, dass Weber in der Innenverteidigung neben Jan Mauersberger beginnt, Philipp Steinhart nach links und Aaron Berzel ins defensive Mittelfeld rückt.

"Wir waren in der Defensive nachlässig", bemängelte Bierofka nach den Derby-Pleiten beim FC Augsburg II (2:3) und gegen den FC Bayern II (0:1). Rückkehrer Weber soll nach seiner Rückkehr in der Abwehrmitte wieder für mehr Stabilität und Souveränität sorgen. Gegen einen Gegner, der seit Sonntag ohne Trainer ist.

Helmbrecht und Andermatt fehlen gegen Bayreuth

Für Bierofka sind das in der kleinen Ergebniskrise gute Nachrichten. Schließlich muss der Löwen-Trainer neben dem Langzeitverletzten Leader Timo Gebhart (Muskelbündelriss und Sehnenanriss) vorerst auch auf Nicholas Helmbrecht (Rotsperre) und Nicolas Andermatt (Schulter-OP) verzichten.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading