Kampf gegen Coronavirus Cathy Hummels näht Schutzmasken für Münchner Klinikum Dritter Orden

Cathy Hummels näht Atemschutzmasken für ein Münchner Klinikum. Foto: imago images/Future Image

Influencerin Cathy Hummels will im Kampf gegen das Coronavirus nicht einfach nur zu Hause bleiben und warten. Die Ehefrau von Mats Hummels hat Schutzmasken für ein Münchner Klinikum genäht.

 

Damit die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt wird und die Krankenhäuser nicht überlastet werden, heißt es aktuell für viele Menschen: Zuhause bleiben und abwarten. Cathy Hummels ist das aber nicht genug, denn sie will aktiv Hilfe leisten.

Cathy Hummels näht 40 Atemschutzmasken

Auf Instagram zeigt die Influencerin, wie sie das Münchner Klinikum Dritter Orden von Zuhause aus unterstützen will. Zusammen mit der Designerin Irene Luft hat sie insgesamt 40 modische Atemschutzmasken genäht.

"Alle Masken sind waschbar, somit wiederverwendbar und aus einem medizinischen Stoff", schreibt Cathy Hummels zu ihrem Video:

Selbstgenähte Atemschutzmasken - Münchner Klinikum ist begeistert

Die Ehefrau von Profi-Kicker Mats Hummels ist aber nicht die Einzige, die für das Münchner Klinikum genäht hat. Nach einem Aufruf auf Facebook haben mittlerweile zahlreiche Menschen Atemschutzmasken hergestellt und dem Krankenhaus zugeschickt.

"Wir sind überwältigt, begeistert, sprachlos, tief gerührt und freuen uns riesig über die ungezählten selbstgenähten Atemschutzmasken, die uns in den letzten Tagen erreicht haben", berichtet das Klinikum auf Facebook über die erfolgreiche Aktion.

Mittlerweile ist das Klinikum Dritter Orden mit genügend Atemschutzmasken ausgestattet, bittet die Menschen aber trotzdem weiter zu nähen, da auch andere Krankenhäuser, Pflegeheime und Arztpraxen die Masken benötigen.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading