Jerome Boateng "Froh, dass Bayern gekämpft hat"

Neuzugang aus Los Angeles: Jerome Boateng ist endlich da – und ziemlich müde.

 

München - Der Nächste bitte: Bayerns Fahrservice hat viel zu tun in diesen Tagen, die Strecke raus nach Erding und zur Praxis von Vereinsarzt Müller-Wohlfahrt gerät zur Stammstrecke. Beinahe jeden Tag kommt ein neuer Spieler an. Am Freitag um 10.35 Uhr landete Jerome Boateng aus Los Angeles kommend, da sein bisheriger Klub Manchester City dort sein Sommercamp aufgeschlagen hat.

„Der Flug war sehr anstrengend. Jetzt bin ich super froh, dass das Tauziehen endlich ein Ende hat“, erklärte Boateng, der bis 2015 unterschreibt. Über die Höhe der Ablöse wurde Stillschweigen vereinbart, sie soll bei etwa 13,5 Millionen Euro liegen. „Ich bin froh, dass der Verein trotz der schwierigen Verhandlungen nicht nachgegeben hat und um mich gekämpft hat“, meinte Boateng, der bisher 13 Länderspiele absolviert hat. Der U 21-Europameister von 2009 will mit Bayern „möglichst viele Titel holen in den nächsten Jahren“. Nach einer Knie-OP hatte sich Boateng in den USA bei Shad Forsythe, Fitnesscoach der Nationalelf, fit gemacht. Am Sonntag steigt er ins Training ein.

 

0 Kommentare