International Champions Cup Schlechte Chancenverwertung: FCB verliert gegen Juventus

Andrea Favilli bejubelt sein 1:0 gegen die Bayern. Sven Ulreich sah dabei nicht gut aus. Foto: Chris Szagola/AP/dpa

Spiel eins auf der USA-Tour verlieren die Bayern. Nach dem 0:2 gegen Juventus Turin beklagt Trainer Kovac die schlechte Chancenverwertung.

Philadelphia - Der FC Bayern München hat das erste Spiel auf seiner USA-Reise verloren. Der deutsche Fußball-Meister unterlag am Mittwochabend (Ortszeit) in Philadelphia im Rahmen des International Champions Cup mit zahlreichen Nachwuchsakteuren gegen Juventus Turin mit 0:2 (0:2). In der Offensive fehlte es dem jungen Team von Trainer Niko Kovac im Lincoln Financial Field bei teilweise heftigem Regen an Durchschlagskraft und Effektivität im Abschluss.

"Wir haben zwei Gegentreffer kassiert, die wir uns selbst eingeschenkt haben. Ich habe sehr viele Chancen gesehen, wir haben sie nicht genutzt. Leider verlierst du dann gegen solche Gegner. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wieder", sagte Kovac nach der Partie.

Kovac: "Ich habe viele gute Sachen gesehen"

Ganz unzufrieden war der Trainer aber nicht: "Wir haben es vom Tempo her sehr gut gemacht, wir haben sehr intensiv Fußball gespielt, das Gegenpressing in der gegnerischen Hälfte abgespult. Ich habe viele gute Sachen gesehen. Das Ergebnis spricht nicht für uns, aber das ist sekundär. Wir haben jetzt noch drei Tage, die wir sinnvoll nutzen werden. Wir hatten beim ersten Tor eine Verkettung von Fehlern, das war ein Geschenk. Beim zweiten Gegentor haben wir auf Abseits gespielt, wo man nicht auf Abseits spielen darf."

Frank Ribery sagte: "Wir haben gut gespielt, viele Chancen gehabt. Es ist schade, dass wir kein Tor gemacht haben. Wir müssen den Kopf hochnehmen und so weitermachen. Natürlich war es nur ein Freundschaftsspiel, aber ich will immer gewinnen. Heute sind wir ein bisschen traurig. Aber jetzt geht es weiter mit dem Training. Wir müssen zusammenarbeiten. Jetzt haben wir noch ein Spiel, das wollen wir gewinnen und dann geht es zurück nach Hause."

Einen kleinen Rückschlag gab es für Javi Martinez. Der Spanier hatte sich am Knie verletzt, nachdem Doppeltorschütze Andrea Favilli unglücklich auf den Spanier gefallen war.

In ihrer zweiten Partie treffen die Bayern, die ohne ihre WM-Teilnehmer zur Werbetour in die USA gereist sind, am kommenden Samstag in Miami auf Manchester City mit Ex-Coach Pep Guardiola.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. null