In Wimbledon Pippa Middleton mit Beinahe-Höschen-Blitzer

Pippa Middletons Kleid mag zwar schön sein, für eine Veranstaltung im Sitzen war es jedoch offenbar nicht geeignet. Immer wieder musste Middleton es während ihres Besuchs in Wimbledon nach unten ziehen, um nichts zu entblößen. Auch das Übereinanderschlagen der Beine fiel schwer.

 

Der Sommer kommt und die Promi-Damen wollen ihre schönsten Kleider für warme Tage spazieren tragen. Nur sollte man sich vorher überlegen, ob man für einen Ausflug zum Tennisturnier in Wimbledon nicht doch ein etwas längeres Kleidungsstück aus dem Schrank holt, um peinliches herumzubbeln während des Sitzens zu vermeiden. Pippa Middleton (32) jedenfalls schien während der Sportveranstaltung einige Probleme zu haben, alles zu verdecken, was Frau verdecken sollte.

Im Stehen noch knielang, rutschte der Rock ihres weißen Kleides mit Blumenprint und auffälligem Kragen beim Sitzen offenbar unangenehm nach oben. Die Schwester von Herzogin Kate (34) musste immer wieder aufstehen und den Stoff nach unten ziehen. Auch das Übereinanderschlagen der Beine ist nur schwer ladylike zu bewältigen. Für die nächste Veranstaltung sollte sich die 32-Jährige vielleicht ein anderes Outfit wählen, immerhin sind auch lange Sommerkleider derzeit voll im Trend.

 

1 Kommentar