Erste Bilder Depeche Mode: Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen beim Konzert im Olympiastadion

Die ersten Eindrücke vom Konzert: Alle Depeche-Mode-Fans müssen sich strengen Sicherheitskontrollen unterziehen lassen. Foto: min

Nach dem Terror-Schock von Manchester: Beim Konzert von Depeche Mode am Freitag im Olympiastadion gelten verstärkte Sicherheitsmaßnahmen - größere Handtaschen, Rucksäcke und Helme sind verboten.

 

Olympiastadion - Mehr Geduld werden die Besucher des Depeche-Mode-Konzerts im Münchner Olympiastadion mitbringen müssen. Wenn die Kult-Band am 9. Juni auftritt, werden verstärkte Sicherheitsmaßnahmen gelten: Die Fans dürfen keine größeren Handtaschen, Rucksäcke oder Helme mitbringen. Außerdem werden die Zuschauer gebeten, auf das Mitbringen von Gegenständen aller Art zu verzichten, die nicht zwingend benötigt werden.

Zudem muss wegen der zusätzlichen Einlasskontrollen mit längeren Wartezeiten gerechnet werden - sogar Bodychecks mit Metalldetektoren werden stattfinden. Der Einlass beginnt bereits um 17:15 Uhr.

Außerdem bitten Polizei und Veranstalter um erhöhte Aufmerksamkeit bei allen Besuchern. Bei Verdachtsmomenten sollten sich Besucher sofort an das Sicherheitspersonal vor Ort wenden oder die Polizei verständigen.

 

13 Kommentare