"Ich schütte Dreck ins Essen" Tim Mälzer "würzt" Suppe für TV-Show mit Asche

Tim Mälzer hat in der neuesten Ausgabe seiner Sendung "Kitschen Impossible" zu einem fragwürdigen Mittel gegriffen und Asche in sein Essen gekippt. Foto: TVNOW / Severin Schweiger

Star-Koch Tim Mälzer ist in seiner Sendung "Kitchen Impossible" gegen den Münchner Jan Hartwig angetreten. Um die Herausforderung zu meistern, griff er allerdings auf fragwürdige Zutaten zurück und mischte Asche in seine Suppe.

 

Am Sonntagabend ist Tim Mälzer gegen den Münchner Sternekoch Jan Hartwig bei "Kitchen Impossible" angetreten. Für die Sendung verschlug es den Hamburger unter anderem nach Wien, wo er das Gericht "Pilz Beuschel mit Waldstaude und Pilzkraut" nachkochen sollte. Für die Suppe setzte er allerdings fragwürdige Mittel ein.

Tim Mälzer mischt Asche in seine Suppe

Im noblen Wiener Restaurant "Steirereck" sollte Tim Mälzer die geforderte Suppe nachkochen. In einem Asia-Shop deckte sich der 49-Jährige mit allerlei Saucen, Pasten und Geschmacksverstärker ein. "Irgendwie kloppe ich den Geschmack schon zusammen", erklärte er seine Vorgehensweise.

Mit einer Zutat hatten aber weder Zuschauer noch Sternekoch gerechnet. Damit die Suppe die richtige Farbe bekommt, mischte Tim Mälzer ein paar Löffel Asche in die Suppe: "Ich schütte Dreck ins Essen." Da Asche keimfrei ist, war diese Aktion zwar wohl nichts für Gourmets, allerdings nicht gesundheitsschädlich.

Zum Sieg gegen Hartwig hat die Aktion nicht geführt, denn der TV-Koch verlor mit 5,4 Punkten.

0 Kommentare